Energiewechsel

Gütersloh: Boppin‘ B – großer Auftritt in Mohns Park

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 12:23 Uhr

Publikumssieger 2010 des Gütersloher Sommers am 31.Juli in Mohns Park

Gütersloh (vv). Nicht nur die Region kennt und liebt sie, weil sie „live“ einfach unverwechselbar rüberkommen und musikalisch ein ganz großes Rad drehen: „Boppin’B“ gastieren am Sonntag, 31. Juli, zum zweiten Mal beim Gütersloher Sommer auf der Freilichtbühne Mohns Park (16.30 Uhr). Zwischen Publikum und Band war es im verganenen jahr Liebe auf den ersten Blick. Die Folge: Die Rockabillys mit der Entenfrisur bekamen die meisten Stimmen beim „Sommer-Voting“ und freuen sich nun auf eine Neuauflage Der Eintritt ist wie bei allen Veranstaltungen des Gütersloher Sommers frei.
Seit 1985 machen Boppin’B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll die Bühnen dieses Planeten unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband (!), wurde die erste LP ‚Bee Bop‘ 1988 aufgenommen. 1990 machte die Band das Hobby zum Beruf und spielt seit dieser Zeit jedes Jahr ca. 200 Auftritte. Der Stil von Boppin’B entwickelte sich im Laufe der Jahre immer weiter. Von der, noch sehr stark am authentischen Rockabilly orientierten ersten LP, bis zum Album ‚Bop around the pop‘, das der Band im Jahre 2004 den längst verdienten Chart-Erfolg brachte, entstand eine unverwechselbare musikalische Handschrift. Das Album und die dazugehörigen Singles ‚If you believe‘ und ‚We can leave the world‘ stiegen jeweils in die deutschen Charts ein und brachten Boppin’B einen weiteren Karriereschub und eine enorme Medienpräsenz.

Die Musik von Boppin’B ist heute ein vollkommen eigener Stil, der seinen Ursprung im Rock’n’Roll der fünfziger Jahre hat, aber durch Ska, Swing, Rockabilly, Punk und Pop zu einem eigenständigen Sound wird. Dazu kommen die Coverversionen moderner Popsongs im Boppin’B-Stil, einem Bestandteil des Programms, den die Band bereits 1990 mit der CD ‚The Look‘, und dem gleichnamigen Coverversion des Roxette-Titels begonnen hat. Sehr viel Wert legen die fünf Musiker aber vor allem auch auf ihre Eigenkompositionen, die in englischer und deutscher Sprache geschrieben werden.
www.boppinb.de
www.guetersloher-sommer.de

Quelle: Stadt Gütersloh / Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis