Energiewechsel

Gütersloh: Familienfreundlichkeit als Standortfaktor für Lüning

Pressemeldung vom 8. Juli 2011, 14:53 Uhr

Landrat Adenauer macht sich einen Eindruck vor Ort über den Teilnehmer am Unternehmenswettbewerb „familie gewinnt“

Kreis Gütersloh. Auch im dritten Durchgang des Wettbewerbs „familie gewinnt“, ausgelobt von der Bertelsmann Stiftung und dem Kreis Gütersloh, werden wieder Arbeitgeber im Kreis prämiert, die wirkungsvolle Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ergriffen haben und zum Nachmachen anregen.

Landrat Sven-Georg Adenauer, der Vorsitzende der Jury, verschaffte sich erneut vor Ort einen Eindruck, wie Arbeitgeber Familienfreundlichkeit umsetzen. „Die Berücksichtigung von privaten Belangen hat eine hohe Bedeutung im Rahmen der Arbeitsbedingungen erlangt. Je besser diese sind, desto eher ist ein Unternehmen in der Lage, seine besten Mitarbeiter an sich zu binden und wettbewerbsfähig zu bleiben“, erläutert Adenauer die Wichtigkeit von Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Umfangreiche Konzepte seien dabei meist aber gar nicht erforderlich und die Kreativität der Unternehmen oftmals sehr beeindruckend. Man könne gerade von den kleinen Unternehmen eine Menge lernen. „Daher sind wir, der Kreis Gütersloh und die Bertelsmann Stiftung, auch in diesem Jahr wieder sehr neugierig auf die neuen Teilnehmer des Wettbewerbs“, erklärt Adenauer.

Bei seinem Besuch in einem Betrieb, der am Wettbewerb teilnimmt, der Max Lüning GmbH &Co. KG in Rietberg, zeigte sich Adenauer von der gelebten Familienfreundlichkeit und den umfangreichen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in diesem Unternehmen sehr beeindruckt: „Besonders erfreut bin ich darüber, dass das Unternehmen seinen Auszubildenden auch Teilzeitausbildung ermöglicht. Das ist gerade für alleinstehende junge Mütter eine einmalige Chance, eine Berufsausbildung zu machen.“

„Die geringe Fluktuation in unserem Unternehmen zeigt, dass wir mit Familienfreundlichkeit auf Erfolgskurs sind. Wir haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Mitarbeiter in allen Lebenslagen und freuen uns über das große gegenseitige Vertrauen“, erläutert der Geschäftsführer des Familienunternehmens, Wolfgang Rieländer. „Wir bieten einen umfangreichen Rundum-Service für unsere Mitarbeiter, der von aktiver und ganzheitlicher Gesundheitsvorsorge, umfangreichen Sozialleistungen, über Freistellungsregelungen, Wiedereinstiegsprogrammen und Home-Office-Plätzen bis hin zu sehr großer Flexibilität bei den Arbeitszeitmodellen reicht.“

Wie auch dieses Unternehmen können Teilnehmer von jedermann vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Diese Möglichkeit besteht noch bis zum 9. September 2011. Ansprechpartnerin ist Carina Stöckl, Telefon 05241/851092 oder E-Mail an carina.stoeckl@pro-wirtschaft-gt.de.
Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es auf www.familienbuendnis-guetersloh.de.

Quelle: pro Wirtschaft GT GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis