Energiewechsel

Gütersloh: Gehwege von Eis- und Schnee freihalten

Pressemeldung vom 17. Januar 2013, 16:17 Uhr

Stadtreinigung informiert über den Winterdienst

Gütersloh (gpr). Bei dem anhaltenden Schneefall häufen sich bei der Stadt Gütersloh die Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Winterdienst auf den Gehwegen. Der Fachbereich Stadtreinigung macht deshalb noch einmal auf die wichtigsten Regeln aufmerksam.

Gehwege sind in einer Breite von 1,50 Meter von Eis und Schnee freizuhalten. Die Verwendung von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen ist nur in Ausnahmefällen erlaubt. Sollte kein Gehweg vorhanden sein, ist auf der Fahrbahn ein Streifen von 1,50 Meter für Fußgänger vom Schnee freizuhalten und bei Schnee- und Eisglätte zu streuen.

An Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel oder für Schulbusse müssen die Gehwege so von Schnee freigehalten und bei Glätte bestreut werden, dass ein gefahrloses Ein- und Aussteigen sowie eine gefahrlose Erreichbarkeit der Haltestellen gewährleistet ist. In der Zeit von 7 bis 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind unverzüglich, nachdem es zu schneien aufgehört hat bzw. Glätte entstanden ist, zu beseitigen. Nach 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte müssen werktags bis 7 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr des folgenden Tages beseitigt werden.

Verantwortlich für die korrekte Durchführung des Winterdienstes ist grundsätzlich der Eigentümer des anliegenden Grundstücks. Bei Mietshäusern kann der Winterdienst auch per Mietvertrag auf die Bewohner übertragen worden sein. Ein Faltblatt mit weiteren Informationen, sowie die Gütersloher Straßenreinigungssatzung gibt es im Internet unter www.stadtreinigung.guetersloh.de. Für Fragen zum Thema Winterdienst stehen die Mitarbeiter der Stadtreinigung zu den üblichen Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 82-2048 gern zu Verfügung.

Quelle: Stadt Gütersloh – Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis