Energiewechsel

Gütersloh: Jetzt kommt die neue Brücke über die Dalke im Rieger Park

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 12:48 Uhr

Das Unternehmen Güth&Wolf übernimmt die Kosten – Bauarbeiten beginnen – Einweihung am 4. September

Gütersloh (gpr). Am kommenden Montag beginnt der städtische Fachbereich Grünflächen mit dem Neubau der Dalkebrücke am Riegerpark. Die Arbeiten werden bis Ende August dauern. Am Sonntag, 4. September, um 16 Uhr wird die Brücke im Rahmen eines kleinen Konzerts offiziell eröffnet. Die besondere Veranstaltung hat ihren erfreulichen Grund: Das Gütersloher Traditionsunternehmen Güth & Wolf, „Nachbar“ des Rieger Parks an der Herzebrocker Straße in Gütersloh, übernimmt – wie berichtet – die Kosten für die neue Brücke, die eine 25 Jahre alte Holzbrücke ersetzt. Der Gutachter hatte in seiner regelmäßigen Sicherheitsprüfung vergangenes Jahr gravierende Mängel attestiert.

Die Gesellschafter des Unternehmens, Hermann Güth und Heinrich-R. Wolf, hatten von der Diskussion um den Zustand dieser und anderer Brücken über die Dalke in den lokalen Medien gelesen und daraufhin Bernd Winkler, dem Leiter des Fachbereichs Grünflächen, das großzügige Angebot gemacht – ein Zeichen für die Wertschätzung der Gütersloher Parkanlagen. Die vielen maßvollen und auch optisch gelungenen Neugestaltungen durch den städtischen Fachbereich Grünflächen hätten wesentlich dazu beigetragen, den Wert zu erhalten und zu steigern, hieß es Ende vergangenen Jahres dazu in einer Pressemitteilung. Das Projekt Dalkerenaturierung und der Rieger Park lägen dem Nachbarn Güth & Wolf besonders am Herzen, da sich hier seit mehr als 120 Jahren der Firmensitz befände.

Um eine langfristige „Lebensdauer“ zu gewährleisten, hat sich die Stadt beim Neubau – ähnlich wie bei der Dalkeinsel im Stadtpark – für eine hochwertige Metallkonstruktion entschieden, bei der auch das Logo des Spenders seinen Platz finden wird. Die Bauarbeiten wurden extra in die Zeit der Sommerferien gelegt, weil Rieger Park und Dalkepromenade auch von Schülern der benachbarten Schulen genutzt werden. Während der Bauarbeiten steht an dieser Stelle kein Übergang über die Dalke zur Verfügung. Zeitweilig muss auch der parallel zur Dalke verlaufende Paul-Westerfrölke-Weg für notwendige Kranarbeiten gesperrt werden. Als Umleitungen dienen dann Wiesen-, Bach- und Friedhofstraße.

Der Rieger-Park
Atempause im Grünen Klassenzimmer
Still, sanft und träumerisch präsentiert sich heute der Rieger-Park – am unmittelbaren Rand der Innenstadt und über die Dalkepromenade direkt mit ihr verbunden. Auf dem ehemaligen Gelände der Gärtnerei Rieger entstand diese kleine Parkanlage Ende der Sechziger Jahre. 1998 wurde aus dem vernachlässigten und eher unübersichtlichen Gelände eine offene und erlebbare Parkanlage.

Alter Baumbestand und großzügige Rasenflächen laden zum morgendlichen Joggen oder zur „Atempause“ ein – gern genutzt auch von Schülern und Lehrern der benachbarten Schulen. Ein „grünes Klassenzimmer“ am Ufer der Dalke erweitert den Park bis ans Wasser, nach Norden wird er durch die ebenso klare wie ungewöhnliche Architektur eines neuen Wohngebiets räumlich geschlossen.

Quelle: Stadt Gütersloh / Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis