Energiewechsel

Gütersloh: Leistungsfähiges Schulangebot, Integration und Weiterentwicklung

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 08:54 Uhr

Gütersloher Bildungsgipfel lädt zum Dialog ein

Gütersloh (gpr). Eine professionelle Schulplanung soll die Weichen für die Entwicklung der Gütersloher Schullandschaft in den nächsten Jahren stellen. Die verschiedenen Aspekte dieser Schulentwicklungsplanung, wie zum Beispiel die Auswirkungen des demografischen Wandels oder die Neuerungen im Rahmen der Schulpolitik des Landes NRW, sollen in einem „Gütersloher Bildungsgipfel“ diskutiert werden. Dazu sind alle Interessierten sowie Vertreter aus dem Bildungs- und Schulbereich am Samstag, 9. Juli, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr ganz herzlich in das Forum der Anne-Frank-Gesamtschule eingeladen.

Schul- und Kitaleitungen, Lehrkräfte, Elternvertreter sowie Fachleute aus Politik und Verwaltung haben beim Bildungsgipfel die Gelegenheit, ihre Anregungen zur Schulentwicklungsplanung für die Jahre 2013 bis 2015 einzubringen. Für den Einstieg in die Diskussion wurde ein so genannter „Gallery-Walk“ vorbereitet, der von Dr. Ernst Rösner vom Institut für Schulentwicklungsplanung an der Technischen Universität Dortmund begleitet wird.

Themen des „Gallery-Walk“ sind unter anderem die Gestaltung der Übergänge von der Kita bis zum Ausbildungsplatz, die Strukturen in der Regel- und in der Förderschule sowie die Perspektive für neue Schulformen, wie zum Beispiel die Gemeinschaftsschule. Weitere Informationen zum Bildungsgipfel gibt es bei Karin Schubert vom Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh unter der Telefonnummer 822273 oder per E-Mail an Karin.Schubert@gt-net.de.

Quelle: Stadt Gütersloh – Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis