Energiewechsel

Gütersloh: Neues aus fünf Partnerstädten

Pressemeldung vom 23. Juli 2015, 11:50 Uhr

Newsletter zu Begegnungen, Freundschaften und Projekten

Gütersloh (gpr). Das Stadtfest in Grudziadz, die europäische Praktikumsbörse oder auch die nordische Skiweltmeisterschaft und das Workcamp in Rshew: Aus den fünf Partnerstädten von Gütersloh gibt es viele Geschichten zu erzählen. Offizielle Begegnungen finden darin ebenso ihren Platz wie der Austausch zwischen Vereinen, wie gemeinsame Projekte, persönliche Freundschaften oder touristische Erlebnisse. Mit einem Newsletter will Karin Delbrügge, im Rathaus zuständig für die Repräsentation und die Partnerstädte, jetzt über alles informieren, was in den Partnerstädten und in den Kontakten zwischen den Partnerstädten passiert. Der Newsletter geht in Gütersloh zunächst an 200 Adressen an Schulen, Vereine und an die Politik sowie an die Partnerstädte. Im Mittelpunkt des ersten Newsletters steht eine Sammlung von Beispielen, wie Städtepartnerschaft funktioniert.

Die Stadt Gütersloh ist im Laufe der letzten Jahrzehnte mit fünf Partnerstädten eine Partnerschaft eingegangen: Châteauroux in Frankreich (1977), Broxtowe in Groß Britannien (1978), Grudziadz in Polen (1989), Falun in Schweden (1994) und Rshew in Russland (2009). Politiker interessieren sich vielleicht für den neuen Bürgermeister in Châteauroux, Sportler für das Handballturnier in der französischen Partnerstadt und Tanz- und Musikgruppen für das Folklorefestival in Gütersloh mit Gruppen aus Châteauroux und Rshew. Sowohl Jugendliche als auch Senioren finden in dem Newsletter Lesenswertes aus den Partnerstädten. Wer Interesse an dem Newsletter hat, kann sich bei Karin Delbrügge per E-Mail an Karin.Delbruegge@gt-net.de wenden. Mehr Informationen unter www.guetersloh.de.

Quelle: Stadt Gütersloh – Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis