Energiewechsel

Gütersloh: Raus von zu Haus und rein ins Ausland

Pressemeldung vom 2. Januar 2013, 14:32 Uhr

Info-Kampagne für junge Leute, die in Europa lernen, arbeiten und Erfahrungen sammeln wollen

Gütersloh (gpr). Veränderung hilft, wenn die eigenen vier Wände langweilig werden. Was fürs Zuhause gilt, lässt sich auch aufs Land übertragen. Deshalb hat der europäische Freiwilligendienst seine kleine übersichtliche Angebotsbroschüre mit „taptenwechsel“ überschrieben. Sie ist Teil eines Informationspakets, mit dem Europa für seine speziellen Jugendangebote wirbt. Und das sind mehr, als man meinen möchte.

Eben weil die Landschaft so bunt und vielfältig ist, ist es nötig, dass auch vor Ort intensiv dafür geworben wird. So gibt die Stadt Gütersloh das Informationsmaterial im Rahmen der Aktion „Europa bewegt dich“ in den kommenden Wochen an „Multiplikatoren“ in Schulen, Vereinen und Institutionen und fordert dazu auf, sich intensiv mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen, die Praktika, Ausbildungen oder ein freiwilliges soziales Jahr in einem EU-Land bieten. Die Palette reicht von der Förderung für Jugendprojekte (www.machwasdraus.de) bis hin zur Unterstützung von Auslandsaufenthalten ganz unterschiedlicher Art und letztlich sogar außerhalb Europas (www.rausvonzuhaus.de). Das EU-Programm „Jugend in Aktion beispielsweise fördert den Europäischen Freiwilligendienst mit der Unterstützung bei Taschengeld, Sprachkurs, Versicherung, Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung (www.go4europe.de) . „Will heißen: Auslandserfahrung muss nicht am Geldbeutel scheitern,“ nennt Jörg Möllenbrock, bei der Stadt zuständig für Fragen zur Europa-Förderung ein wichtiges Kriterium. Zusammen mit Bürgermeisterin Maria Unger und den beiden Sprechern des Jugendparlaments Nathalie Hark und Nahir Aslan stellte er jetzt das Plakat vor, das demnächst hoffentlich in zahlreichen Schulen und Institutionen hängt und Lust auf ein Stück praktischer Europa-Erfahrung macht. Das Jugendparlament jedenfalls will sich im kommenden Jahr ebenfalls mit diesem Thema beschäftigen.
www.europa-bewegt-dich.de; Infomaterial auch über joerg.moellenbrock@gt-net.de

Quelle: Stadt Gütersloh / Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis