Energiewechsel

Gütersloh: Zusammenarbeit von Stadt und Kreis Gütersloh

Pressemeldung vom 22. Januar 2013, 08:18 Uhr

Mehr Qualität und bessere Auslastung für Mitarbeiterfortbildung

Gütersloh (gpr). Gemeinsam klappt es besser. Das neu aufgelegte Fortbildungsprogramm für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von der Stadt und dem Kreis Gütersloh hat mehr zu bieten als im Vorjahr. „Mit jetzt 31 Angeboten konnte die gemeinsame Fortbildung für das Jahr 2013 um ein Drittel erhöht werden“ sagte VHS-Leiterin Dr. Birgit Osterwald.

Stadt und Kreis, die in Sachen Fortbildung im letzten Jahr zum ersten Mal kooperiert hatten, können eine positive Bilanz ziehen. 295 Teilnehmer nutzten das vielfältige Fortbildungsangebot und die Rückmeldungen sind durchweg positiv. Jutta Hunkenschröder, Personalchefin vom Kreis Gütersloh, lobte die unbürokratische Zusammenarbeit. Auch unter inhaltlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten sei diese interkommunale Zusammenarbeit beispielhaft, sagte Dr. Markus Kremer, Leiter des Fachbereichs Personal, Organisation und Referat des Rates und der Bürgermeisterin der Stadt Gütersloh.

Die zweite Auflage dieser Zusammenarbeit bietet im Rahmen der Fortbildung auch neue Themen und Schwerpunkte. Neben den fachübergreifenden Modulen wie Interkulturelle Kommunikation und Führungsstrategien wurde das Angebot um Themen wie die Balance zwischen Familie und Beruf oder auch Englisch für den Beruf erweitert.

Auch Anregungen aus der Mitarbeiterschaft wurden aufgegriffen. So richtet sich das Seminar zum Umgang mit aggressiven und gewaltbereiten Jugendlichen vor allem an die Hausmeister.

Sämtliche Seminare werden von der Volkshochschule Gütersloh als Kooperationspartner in den Räumen der Hohenzollernstraße 43 durchgeführt. Auch für diesen Seminarort gab es in diesem Jahr positive Rückmeldungen für die angenehme Atmosphäre und die gute Betreuung.

Quelle: Stadt Gütersloh – Zentrale Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis