Energiewechsel

Hattingen: Der doppelte Monsieur Claude

Pressemeldung vom 19. Februar 2015, 14:14 Uhr

Hattingen/Ruhr. „Monsieur Claude und seine Töchter verfügt über pointierte Dialoge, Tempo, Slapstick und Talent fürs beiläufige Demaskieren unangenehmer politischer Haltungen.“ (FAZ.net).Der HattingerFilmClub lädt ein zu „Monsieur Claude und seine Töchter“

Montag, 23. Februar um 15 Uhr und um 19 Uhr im Veranstaltungsraum des Stadtmuseums. Der Eintritt ist frei.

Claude und Marie Verneuil haben es nicht leicht in ihrer prächtigen Villa. Wollten sie doch für ihre vier Töchter nur das Beste: einen Eheman, der Franzose und katholisch ist. Doch die jungen Damen entscheiden sich ganz anderes und wählen einen Muslim, einen Juden und einen Chinesen zum Mann. Diese Mischung führt auf Familienfesten zu explosiven Wortgefechten, da auch die Schwiegersöhne ihre gegenseitigen Vorurteile ausleben. Der Muslim will nicht mit dem Juden, aber gemeinsam verbünden sie sich gegen den Chinesen. Nun ruhen alle Hoffnungen der Eltern auf der jüngsten Tochter. Als sie ihren hoffnungsvollen Eltern ihren katholischen Verlobten präsentiert, fallen sie aus allen Wolken.

Der vhs Förderverein, das Seniorenforum und die vhs Hattingen laden alle Kinofans ein, sich diesen Kinoerfolg aus 2014 nicht entgehen zu lassen.

Quelle: Hattingen – Presse- und Informationsbüro

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis