Energiewechsel

Hattingen: Hattingen hat Alternativen

Pressemeldung vom 6. Juni 2011, 14:46 Uhr

25. Hattinger Ökomarkt am Samstag, 18. Juni 2011

Der von den Vereinten Nationen proklamierte Tag der Umwelt wird alljährlich am 5. Juni begangen. Aus diesem Anlass veranstaltet die Stadt Hattingen traditionell an einem Samstag im Juni den Hattinger Ökomarkt, der in diesem Jahr am 18. Juni 2011 stattfinden wird. Zwischen 9 und 16 Uhr präsentieren sich Händler und Organisationen auf dem Unter- und Obermarkt sowie auf der Heggerstraße.

Das Waren- und Beratungsangebot ist breit gefächert. Rund 25 Teilnehmer werden diesmal ihre Stände aufbauen. Präsentiert werden umweltfreundliche Produkte wie Lebensmittel, Felle, Ökostrom, Kunsthandwerk und vieles andere.

Besucherinnen und Besucher erwartet viel Leckeres aus ökologischem Landbau. Wer möchte, kann Säfte, Weine und Spirituosen aus biologischem Anbau probieren und sich von der hohen Qualität und dem leckeren Geschmack von Bioprodukten überzeugen. Auch der Imkerverein Hattingen verkauft seinen Bienenhonig aus eigener Produktion und erklärt an einem Schaukasten mit einem Bienenvolk die Herstellung dieses Naturproduktes.

Die städtische Abteilung Umweltschutz gibt Umwelttipps. Im Mittelpunkt der Informationen stehen die vielfältigen Möglichkeiten zur Energieeinsparung und zur Nutzung von erneuerbarer Energie wie Solartechnik oder Holzheizungen. Diese Themen sind angesichts des nun angestrebten Atomausstiegs aktueller denn je.

Auch die Verbraucherzentrale NRW ist mit einem eigenen Stand auf dem Ökomarkt vertreten. Es werden praktische Tipps zum Energiesparen gegeben und Mitmachaktionen durchgeführt.

Wer seine persönliche CO2-Bilanz verbessern möchte, kann die aktuellen Angebote an Fahrrädern nutzen, um sein Mobilitätsverhalten klimafreundlicher zu machen und dabei auch noch seine Fitness verbessern. Am Stand des Umweltausschusses der Ev. Kirche kann jeder Besucher auch seinen individuellen CO2-Fußabdruck berechnen lassen und sich für „6 aus 49“ Möglichkeiten entscheiden, sein eigenes Leben klimafreundlicher zu gestalten. Diese Aktion findet in Kooperation mit dem Agendaarbeitskreis Eine-Welt statt.

Die Beteiligung von Eine-Welt-Gruppen am Ökomarkt hat schon lange Tradition. Die Gruppen präsentieren vor allem ihre Projekte, verkaufen aber auch fair gehandelte Waren aus Dritte %u2013Welt- Ländern. Speziell zum Jubiläumsjahr veranstaltet der Eine Welt-Arbeitskreis auch ein Eine-Welt-Quiz, bei dem es wertvolle Einkaufsgutscheine für den Weltladen zu gewinnen gibt. Natürlich darf auch der Probeausschank des fair gehandelten Hattinger Kaffees nicht fehlen.

Der Hattinger Tauschring lädt zum Mitmachen und Tauschen ein und veranstaltet an seinem Stand auf der Heggerstraße eine große Bücher-Tausch-Börse.

Auch die Ortsgruppe des NABU präsentiert sich wieder dem Hattinger Publikum mit einem Informationsstand. Dort kann man sich ausführlich über den Natur- und Artenschutz informieren.

Quelle: Stadt Hattingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis