Energiewechsel

Hattingen: Internetportal bietet Informationen zur Barrierefreiheit der Verwaltungsgebäude der Stadt Hattingen

Pressemeldung vom 11. Januar 2017, 09:47 Uhr

Außerhalb der gewohnten Umgebung können Barrieren für Menschen mit Behinderungen zu einem großen Problem werden. Ein Grund dafür sind die tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort, die so unterschiedlich sind wie die Menschen, die öffentlich zugängliche Einrichtungen nutzen wollen. Es ist also immer auch eine individuelle Frage, ob eine bestimmte Person vor Ort zurechtkommt oder nicht. Das Internet-Portal NRW informierBar (http://informierbar.de/) gibt Informationen und Hinweise zur Zugänglichkeit, Auffindbarkeit und Nutzbarkeit von Einrichtungen und Gebäuden, die öffentlich zugänglich sind. Auch die verschiedenen Verwaltungsgebäude der Stadt Hattingen sind hier aufgeführt. Bürgerinnen und Bürger können dann vor dem Besuch einer Einrichtung selbst entscheiden, ob Sie angesichts ihrer individuellen Bedarfslage in einem Gebäude zurechtkommen. In Kooperation mit der Stadtveraltung haben Studierende vor Ort in Hattingen die Erhebungen der Gebäude und Einrichtungen durchgeführt. Zuvor wurden die Erhebungsteams von der Agentur Barrierefrei NRW umfassend geschult und für die Aufgabe vorbereitet. Die Daten zum Stand der Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Gebäude in NRW richten sich nach einem landesweit einheitlichen Standard. Der dieser Bestandsaufnahme zugrunde liegende Kriterienkatalog wurde auf Initiative des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) NRW entwickelt und abgestimmt.

Quelle: Stadt Hattingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis