Energiewechsel

Hemer: Besondere Auszeichnung für Christa Wagner-Lutz, Erich Munck und Bernhard Bornfelder

Pressemeldung vom 22. Dezember 2016, 15:51 Uhr

In der Ratssitzung am 20. Dezember zeichnete Bürgermeister Michael Heilmann Christa Wagner-Lutz , Erich Munck (2.v.r.) und Bernhard Bornfelder (r.) mit der Ehrennadel der Stadt Hemer für ihre außergewöhnlichen ehrenamtliche Tätigkeiten aus.

Seit fast 15 Jahren ist Christa Wagner Lutz im Bürgerbusverein aktiv. Hier ist sie als fleißigste Fahrerin mit bis zu vier Tagen pro Woche im Einsatz. Von erster Stunde an ist sie Mitglied in der ehrenamtlichen Initiative „Mit Herz und Hand“. Seit der Gründung im April 2014 hat sie hier vielen Menschen mit sehr viel Einsatz in schwierigen Situationen weitergeholfen. In der Cafeteria des Seniorenheimes „von der Becke“ war sie ferner als „ehrenamtliche Waffelbäckerin“ aktiv. Abseits von all diesen ehrenamtlichen Aktivitäten kümmert sie sich auch noch privat um hilfebedürftige Personen.

Erich Munck ist schon seit vielen Jahren in diversen Vereinen in Hemer ehrenamtlich tätig. Er ist Mitglied beim Förderverein „Schwimmen in Hemer“, beim Versehrtensportverein, im Schwimmverein Hemer, im Förderverein des Sauerlandparks Hemer sowie beim SGV Hemer. Im nächsten Jahr vollendet Erich Munck sein 90. Lebensjahr. Mit seinen 89 Jahren ist er sowohl als aktives Mitglied, als auch aufgrund seines beispiellosen ehrenamtlichen Einsatzes innerhalb der Vereine ein Vorbild für alle. Immer wenn es gilt Hand anzulegen, ist Erich Munck in vorderster Reihe mit dabei. Egal, ob beim Standaufbau, beim Verkauf von Waffeln und Kuchen, wie erst kürzlich geschehen bei der Installation des WLAN-Netzes auf dem Gelände des Freibades, bis hin zu Organisationsarbeiten, er ist stets da, wenn Hilfe benötigt wird.

Nach circa zweijähriger Vorbereitungszeit hat Bernhard Bornfelder am 18. September 1997 den Spielmannszug der Feuerwehr Hemer wieder ins Leben gerufen, dessen Spielbetrieb zunächst 1963 eingestellt wurde. Mit anfangs 18 interessierten Personen, überwiegend aus der Löschgruppe Landhausen, wurden die ersten Übungsabende in den eigenen Firmenräumlichkeiten veranstaltet und auf Bierzeltgarnituren die ersten Schlagversuche unternommen. Im nächsten Jahr feiert der Spielmannszug – immer noch unter Leitung von Bernhard Bornfelder – seinen 20. Geburtstag. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich der Spielmannszug sowohl in Hemer, als auch in der Umgebung etabliert. Bernhard Bornfelder hat den Spielmannszug der Feuerwehr in dieser Zeit kontinuierlich aufgebaut. Mittlerweile ist der Spielmannszug in seinen Räumlichkeiten im Gerätehaus Landhausen untergebracht. Die Mannschaft um Bernhard Bornfelder zählt derzeit eine Stärke von 33 aktiven und zahlreichen passiven Musikern, darunter rund ein Drittel Jugendliche. Bernhard Bornfelder hat es geschafft, diesen Spielmannszug für Jung und Alt, für Mädchen und Jungen, für Angehörige der Feuerwehr und auch für außenstehende Personen zu öffnen.

Quelle: Stadt Hemer

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis