Energiewechsel

Hemer: Das Dezernenten-Eis schmeckt immer wieder

Pressemeldung vom 9. Juli 2015, 09:59 Uhr

Ferienfreizeit: Traditioneller Besuch der Verwaltungsspitze im Pfadfinder-Steinbruch – Dank an Unterstützerin, die Kinder aus sozial schwächeren Familien die Ferienbetreuung ermöglicht hat Die ganz große Sommer-Hitzewelle pausiert in diesen Tagen. Ein Eis schmeckt aber immer! Das stellten die Ferienfreizeit-Kinder im Westiger Steinbruch gestern (8. Juli) unter Beweis, als Hemers Erster Beigeordneter Dr. Bernd Schulte und Klaus Erdmann, Dezernent für Generationen und soziale Stadtentwicklung, mit den kalten Leckereien durch das hölzerne Eingangstor spazierten. Der Fußball ruhte, Holzstöcke blieben liegen, das Toben und Werkeln an Buden setzte aus. Wer den Pfadfinder-Steinbruch betritt, merkt sofort: Die Ferienbetreuung der Kinder- und Jugendförderung ist beliebt. Gleiches gilt für den Besuch der Verwaltungsspitze, rund 30 Kinder versammeln sich dann um die Feuerschale und freuen sich über ein süßes Eis am Stiel. Natürlich werden auch Fragen über Fragen zu den Aufgabengebieten der beiden Besucher gestellt, die Schulte und Erdmann mit großer Freude beantwortet haben. Im Gespräch mit den Betreuungskräften des Jugendamtes erfuhren die beiden Dezernenten anschließend, dass eine Unterstützerin in diesem Jahr Kindern aus sozial schwächeren Familien die Ferienbetreuung ermöglicht hatte. Ihr soll auf diesem Weg herzlich für ihr Engagement gedankt werden.

Freie Plätze für die Ferienbetreuung auf der Naturparkanlage Ispei können für de vierte und fünfte Ferienwoche noch gebucht werden. Buchbar sind diese bei Claudia Grau unter Tel. 02372/551-269.

Quelle: Stadt Hemer

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis