Energiewechsel

Herzogenrath: Baumfrevel in Herzogenrath- Mutwillige Zerstörung der Bäume auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz

Pressemeldung vom 8. Juli 2015, 14:01 Uhr

In der vergangenen Woche hat die Stadtverwaltung mit großem Entsetzen festgestellt, dass zwei von insgesamt neun Bäumen (Gleditschien) auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz mutwillig durch bisher unbekannte Täter zerstört bzw. beschädigt wurden. Unbekannte haben dabei die Bäume angebohrt und allem Augenschein nach schädliche Substanzen zugeführt. Herzogenraths Verantwortlicher für die Unterhaltung der öffentlichen Grünflächen, Rainer Schulte, ist empört über diesen offensichtlich systematisch angelegten Baumfrevel: „Der hierbei angerichtete Schaden ist so beträchtlich, dass die Bäume wohl gefällt werden müssen. Die Bohrlöcher sind Eintrittspforten für Pilze und Bakterien, denen die Bäume dann schutzlos ausgeliefert sind.“ Schulte erläutert weiter: „Durch die Hitze und extreme Standortbedingungen sind Bäume in der Stadt, speziell auf gepflasterten Wegen und Plätzen, generell anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Wir werden die Bäume nun verstärkt kontrollieren.“ Die Stadt Herzogenrath hofft auf entsprechende Hinweise aus der Bürgerschaft. Der finanzielle Schaden beträgt ca. 10.000,00 Euro. Sollten Sie Rückfragen oder sachdienliche Hinweise haben, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung unter der Rufnummer 02406/83-6204 gerne zur Verfügung.

Quelle: Stadt Herzogenrath

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis