Energiewechsel

Herzogenrath: Stadt Herzogenrath bittet um Unterstützung der städteregionalen Mobilitätsumfrage

Pressemeldung vom 12. Juli 2011, 14:45 Uhr

Bis zum 22. 7. 2011 besteht für alle Bürgerinnen und Bürger der
Städteregion die Möglichkeit, sich an der Mobilitätserhebung zu
beteiligen. Nur eine Region, die das Mobilitätsverhalten ihrer
Bürgerinnen und Bürger genau kennt, kann sich auch mit
zukunftsorientierten und bürgernahen Lösungen darauf einstellen.

Städteregionsrat Helmut Etschenberg und der Oberbürgermeister der Stadt
Aachen, Marcel Philipp, haben daher eine repräsentative Zahl von
Haushalten innerhalb der Städteregion gebeten, sich an einer
Mobilitätsbefragung zu beteiligen.

Online jedoch können alle, die ihren ständigen Wohnsitz in der
Städteregion haben, über den link zum Internet-Fragebogen auf
www.staedteregion-aachen.de/mobilitaet2011 dazu beitragen, dass auch
konkrete Zukunftshinweise für eine Kommune wie Herzogenrath mit dieser
Aktion ermittelt werden.

Daher wirbt Christoph von den Driesch, Bürgermeister der Stadt
Herzogenrath: „Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie die Mobilitätserhebung
unterstützen und diese Informationen an Interessierte weiterleiten
würden.“
Warum ist eine Beteiligung möglichst vieler Herzogenrather Bürgerinnen
und Bürger von Bedeutung?

Um zuverlässige Informationen zur aktuellen Verkehrsteilnahme und
auswertbare Daten mit Aussagekraft für eine Zukunftsprognose auch für
Teile der Städteregion wie die Stadt Herzogenrath zu erhalten, sollten
möglichst viele sich die Zeit nehmen, den Fragebogen auszufüllen.

Bei einer städteregionalen Befragung können in der Regel auch nur für
die gesamte Region Aussagen getroffen werden. Für eine Kommune wie
Herzogenrath sind daraus nur dann verwertbare Ergebnisse für die
Situation und die Planung in der eigenen Stadt ablesbar, wenn auch eine
ausreichende Zahl Herzogenrather eine Auskunft gegeben haben.
Grundsätzlich gilt: Je größer die teilnehmende Gruppe, umso
verlässlicher sind die Aussagen der Auswertung.

Auch für Zukunftsthemen wie Elektromobilität kann dies wichtig sein.
Weitere Infos zu den Fragebögen erhalten Sie auf der angegebenen
Homepage der Städteregion und der Homepage der Stadt herzogenrath unter
www.herzogenrath.de in den dort veröffentlichten Erläuterungen. Auch
Fragen zum Datenschutz werden dabei beantwortet.

Wem bislang kein Zugangscode von der Städteregion zugeteilt wurde,
erhält diesen nach der ersten Eingabe online über den click: „Zur
Anmeldung“.

Quelle: Stadtverwaltung Herzogenrath

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis