Energiewechsel

Hilchenbach: Bandtreffen läutet heiße Phase für PUSH-Festival am 8. April in Hilchenbach ein

Pressemeldung vom 30. März 2017, 16:13 Uhr

Die Vertreter aller sieben Bands haben sich im Dahlbrucher Jugendcafé NoLimits getroffen, um zu hören, was sie beim PUSH-Festival am 8. April ab 19.00 Uhr in der Aula der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach erwartet. Die Band „Goytaca“ ließ es sich nicht nehmen, extra aus Düsseldorf anzureisen, um das Team und die anderen Bands kennenzulernen.

Hendrik Czirr, Mitglied des Organisationsteams, moderierte die Runde und beschwor den sogenannten „PUSH-Spirit“, der bisher fast alle in den Bann gezogen hat. Das PUSH-Festival ist mehr als nur ein Konzert, sondern Jugendkulturarbeit von jungen Leuten und für junge Leute! Deshalb ist Auf- und Abbauhilfe der Bands und vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer des PUSH e.V. Pflichtprogramm. Eine super Bühne und professionelle Technik mit Licht und Ton, versprach der Veranstaltungstechniker Georg Rath, der das Festival seit Jahren begleitet.

Auch in diesem Jahr werden wieder Newcomeracts der Gitarrenmusik ihre akustischen Leckerbissen ins Publikum feuern. Die Bands kommen aus nah und fern, vom Siegerland über den Westerwald bis nach Würzburg und zurück nach Düsseldorf und Recklinghausen. Die „Locals“ Mortal Hatred aus Kreuztal sind wahre Push-Veteranen. Das Publikum darf gespannt sein, ob die fünf sympathischen Jungs aus dem Kreuztaler Dunstkreis auch neues Material von ihrem hoffentlich bald erscheinenden nächsten Album spielen werden. Für Action auf und vor der Bühne ist erfahrungsgemäß gesorgt und sollte nicht verpasst werden. Wer die Band schon gesehen hat, weiß wovon die Rede ist!

Im diesjährigen Line up versprechen alle Bands von Mortal Hatred, Gyotaca, Mind Like Hurricanes über A Secret Revealead, Booze Bug, High Roller bis hin zu Tyler Leads beste Unterhaltung. Dafür sorgen im Rahmenprogramm auch der Rocktruck von MOMUs Musikschule Hilchenbach und der BamBam-Burger-Truck.

Das Festival kann nur durch die freundliche Unterstützung von zahlreichen Sponsoren, den Hilchenbacher Parteien und Zuschüssen von Create music NRW und dem Kreis Siegen-Wittgenstein sowie dem ehrenamtlichen Engagement von vielen jungen Leuten realisiert werden.

Tickets gibt es zu fairen Preisen im Bürgerbüro der Stadt Hilchenbach, in der Rumpelkammer in Kreuztal und bei den Bands selbst für 8 Euro im Vorverkauf. Gäste ab 14 Jahren sind willkommen, da es sich um eine Veranstaltung des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach handelt. „Ein ‚Muttizettel‘ ist allerdings trotzdem erforderlich“, merkt Heike Kühn zur Einladung an den Nachwuchs an.

Quelle: Stadt Hilchenbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis