Energiewechsel

Hilchenbach: Helikopter-Eltern fahren auch bloß Auto

Pressemeldung vom 29. März 2017, 16:10 Uhr

In den Medien werden sie oft kritisiert – die Helikopter-Eltern. Angeblich schweben sie wie Überwachungs-Hubschrauber über ihren Kindern, räumen ihnen alle Schwierigkeiten aus dem Weg und wollen ihnen alles Unangenehme ersparen.

Doch sie sind gar keine Über-Eltern – sie fahren auch bloß Auto. Sie versuchen lediglich, ihren Kindern die bestmöglichen Chancen für ihren Lebensweg zu sichern. Schließlich hat der Erfolgsdruck in Schule und Gesellschaft enorm zugenommen und die Globalisierung verstärkt elterliche Zukunftsängste zusätzlich. Allerdings unterliegen besonders intensiv helfende Eltern der Gefahr, in eine Förderfalle zu geraten. Sie können unbewusst und ungewollt die Selbstständigkeit, Motivation und Lebenstüchtigkeit ihrer Kinder beschädigen.

Darum hat das Familienbüro der Stadt Hilchenbach in Zusammenarbeit mit dem AWO-Familienzentrum Hilchenbach Detlef Träbert eingeladen. Der bekannte Pädagoge und Autor zeigt in seinem ebenso informativen wie unterhaltsamen Vortrag auf, wie Eltern ihre Kinder sinnvoll unterstützen können. Er gibt praktische Tipps für das Erziehen und erklärt, wie Frustrationstoleranz und eine starke Persönlichkeit gefördert werden.

Der Vortrag „Helikopter-Eltern fahren auch bloß Auto – Vergnügliche Tipps für die bestmögliche Förderung unserer Kinder“ findet am 5. April 2017 um 20 Uhr in der Turnhalle des AWO-Familienzentrums, Ferndorfstraße 12 statt; Einlass und Büchertisch ab 19:30 Uhr.

Quelle: Stadt Hilchenbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis