Energiewechsel

Höxter: Einsatz für den Bundeswehrstandort Höxter

Pressemeldung vom 21. Juni 2011, 09:00 Uhr

Auf Einladung von Bürgermeister Alexander Fischer war Landtagsabgeordneter Hubertus Fehring im Stadthaus am Petritor, um gemeinsam mit der Verwaltungsleitung auszuloten, wie man auf politischem Terrain für den Bundeswehrstandort Höxter in den nächsten Wochen werben kann. Dabei wurden zunächst verschiedene Fragen im Zusammenhang mit der infrastrukturellen Situation der Kaserne erläutert. Hier wird es bereits in der kommenden Woche weitere Gespräche unter Beteiligung der Bundeswehr geben. Zudem sollen der Europaabgeordnete Elmar Brok und der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hermann, der an diesem ersten Gespräch leider nicht teilnehmen konnte, hinzugezogen werden. Gemeinsam möchte man dann die besondere Situation Höxters auch der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am Rande einer Plenarsitzung in Düsseldorf darstellen. Hierzu wird Hubertus Fehring zusammen mit seinem Lipper Kollegen Dennis Maelzer einen Termin anstrengen. Man war sich einig, keine Möglichkeit unversucht zu lassen, um den Bundeswehrstandort Höxter zu erhalten. Bürgermeister Fischer: „Wir werden versuchen, auf allen Kanälen die Vorzüge Höxters aufzuzeigen und intensiv für den Erhalt der General-Weber-Kaserne kämpfen.“

Quelle: Stadt Höxter / Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis