Energiewechsel

Jüchen: Dorfentwicklungskonzept Hochneukirch- Hackhausen gestartet

Pressemeldung vom 11. Januar 2013, 09:49 Uhr

Jüchen. Nach der Zusage von Fördermitteln durch das Land Nordrhein-Westfalen ist der Prozess für ein Dorfentwicklungskonzept in den Ortslagen Hochneukirch und Hackhausen der Gemeinde Jüchen angelaufen.

Die Gemeinde hat mit der Konzepterstellung die Dorfplanerin Nathalie Franzen vom Geographischen Planungsbüro Franzen aus Gau-Odernheim beauftragt. Frau Franzen zeichnet sich durch einen weitreichenden Erfahrungsschatz im Bereich der Dorfentwicklung aus.

Ziel des Dorfentwicklungskonzeptes ist zunächst die Schaffung einer städtebaulichen Grundlage für zukünftige Projekte und Maßnahmen in Hochneukirch und Hackhausen. Dabei legt die Gemeinde großen Wert auf einen breiten und umfangreichen Beteiligungsprozess der Akteure vor Ort. Im Rahmen des ca. einjährigen Bearbeitungszeitraumes sollen mehrere Bürgerbeteiligungen in Form von Dorfkonferenzen und Workshops sowie thematische Arbeitskreise veranstaltet werden, so dass jeder Bürger aktiv an der Dorfentwicklung teilnehmen kann.

Am Mittwoch, den 16.01.2013 findet ein erstes Gespräch mit lokalen Schlüsselpersonen statt. Hierzu wurden unter anderem Vertreter der Vereine, der Kirche, der Einzelhändlerschaft, der Ratsfraktionen sowie von Bildungs-, Jugend- und Senioreneinrichtungen eingeladen. In diesem ersten Gespräch sollen die Weichen für die Dorfentwicklung gestellt und die erste öffentliche Dorfkonferenz inhaltlich vorbereitet werden.

Die erste Dorfkonferenz findet voraussichtlich im Frühjahr 2013 statt. Hier sollen gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Stärken und Schwächen der Orte herausgearbeitet und die Ziele zur weiteren Dorfentwicklung erarbeitet werden.

Quelle: Gemeinde Jüchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis