Energiewechsel

Kamp-Lintfort: 20. Niederrheinischer Radwandertag an Rhein und Maas am 3. Juli 2011

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 08:31 Uhr

Start- und Zielpunkt des Radwandertages in Kamp-Lintfort in diesem Jahr erstmalig auf dem Prinzenplatz

Kamp-Lintfort. Am Sonntag, dem 3. Juli 2011 findet an 71 Orten am Niederrhein und in der benachbarten niederländischen Grenzregion der 20. Niederrheinische Radwandertag an Rhein und Maas statt. Der Startschuss wird in den 58 niederrheinischen und 13 niederländischen Teilnehmerorten pünktlich um 10.00 Uhr fallen. Dann werden bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein wieder zahlreiche Menschen den Niederrhein auf dem Fahrrad erkunden.

Eine Neuerung gibt es in diesem Jahr in der Hochschul- und Klosterstadt: Der Start- und Zielpunkt in Kamp-Lintfort befindet sich in diesem Jahr nicht mehr in der Altsiedlung, sondern in zentraler Innenstadtlage auf dem Prinzenplatz. Von dort aus wird Bürgermeister Dr. Christoph Landscheidt die Teilnehmenden, die in Kamp-Lintfort starten, pünktlich ab 10.00 Uhr auf die Reise schicken. Außerdem werden die Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) und die Stadt Kamp-Lintfort dort die Teilnehmerkarten mit den begehrten Etappenstempeln versehen und mit Informationen rund um das Radwandern und andere Freizeitaktivitäten in und um Kamp-Lintfort Rede und Antwort stehen. Auch die Polizei Kamp-Lintfort wird beim 20. Niederrheinischen Radwandertag auf dem Prinzenplatz mit von der Partie sein und eine kostenlose Fahrradcodierung anbieten.

Für das leibliche Wohl sorgen die Gastronomen am Prinzenplatz. Das vielfältige und umfangreiche Angebot an Getränken und Speisen und einladende Außengastronomie werden zahlreiche Radfahrer zu einer Rast auf dem Prinzenplatz animieren. Ebenfalls bestens gesorgt ist für kleinen Besucher: Sie können sich auf der Hüpfburg so richtig austoben.
Zum Abschluss des Niederrheinischen Radwandertages findet auch in diesem Jahr wieder um 17.00 Uhr die große Tombola statt. 30 hochwertige Preise, gesponsort von namhaften Kamp-Lintforter Unternehmen, erwarten die Radwanderer.

Quelle: Stadt Kamp-Lintfort

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis