Energiewechsel

Kamp-Lintfort: Highnoon in Amsterdam

Pressemeldung vom 1. Juli 2016, 14:18 Uhr

Kamp-Lintforter Streetballer kämpfen um EM-Qualifikation

Während die Fußballwelt zurzeit gebannt nach Frankreich schaut, ist am kommenden Wochenende Amsterdam das Mekka des Streetbasketballs. Die besten Teams im 3×3-Basketball treffen in der niederländischen Stadt zusammen, um dort die Qualifikation für die Europameisterschaft im September in Bukarest untereinander auszutragen. Mit von der Partie: die Kamp-Lintforter Streetballer vom Spielkollektiv Squad Streetball. Sie sind deutschlandweit die aktivsten und erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler. Sieben von ihnen stehen in den deutschen Top Ten. Das aktuelle Streetball-Nationalteam der Herren besteht aus den vier besten Spielern Deutschlands, darunter die Kamp-Lintforter Michael Schmak (ganz links), Tom Illbruck (ganz rechts) und Björn Wagner (2.v.r.). Anika Illbruck (Mitte), Kapitän der deutschen Damen Nationalmannschaft, ist Nummer zwei in Deutschland und belegt den neunten Platz in der Weltrangliste. Beide Teams haben in den letzten Monaten ein immenses Pensum an internationalen Turnieren in Deutschland, Holland, Belgien, Dänemark, Frankreich und Abu-Dhabi absolviert, um sich auf das kommende Wochenende vorzubereiten. Um sich zu qualifizieren, müssen es die Kamp-Lintforter unter die besten vier schaffen. Keine leichte Aufgabe, denn beide Teams haben die weltweit stärksten Teams in ihren Qualifikationsgruppen. Sportdezernent Dr. Christoph Müllmann (2.v.l.) ist zuversichtlich und drückt den Sportlerinnen und Sportlern die Daumen.

Quelle: Stadt Kamp-Lintfort

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis