Energiewechsel

Kamp-Lintfort: Sparkassen-Kulturstiftungen fördern musikalische Bildung in Kamp-Lintfort

Pressemeldung vom 18. Juli 2011, 09:08 Uhr

JuMP: Neues Musikprojekt in Kamp-Lintfort

Start im Schulzentrum zum neuen Schuljahr

Die UNESCO-Schule und das Gymnasium bieten zusammen mit der Musikschule Kamp-Lintfort ein neues Jugend-Musik-Projekt (JuMP) zur musikalischen Bildung für alle Schüler an.

Kern des Projektes ist das gezielte Angebot von Instrumentalunterricht und Ensemblearbeit an den beiden weiterführenden Schulen: In dem jeweils gewählten Instrument, das geliehen werden kann, erhalten die JuMP-Schüler Instrumentalunterricht an der Musikschule Kamp-Lintfort. Zusätzlich können die teilnehmenden Schüler in den Musikstunden aus dem normalen Unterricht herausgehen, um Ensembleunterricht zu erhalten. Mit Tandemunterricht, Teamteaching und Projektarbeit werden im Teamwork gemeinsame Ziele für den Ensembleunterricht erarbeitet. Geplant ist neben individueller musikalischer Förderung der Aufbau eines Orchesters, einer Bigband sowie kleinerer Bands und Ensembles.

Ausgangspunkt des Projektes war der Erfolg des Programms „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) in Kamp-Lintfort. Fünf Grundschulen in der Stadt nahmen im vergangenen Jahr an dem Programm teil. Davon erhielt eine sogar den Landespreis „JeKi-Schule 2010“. Im Schulzentrum unweit der Musikschule werden zum Schuljahr 2011/12 die ersten Schüler übernommen, die in der Grundschule das JeKi-Projekt durchlaufen haben. Mit JuMP wollen die Projektpartner an diese musikalische Vorbildung anknüpfen.

Die nötige Anschubfinanzierung leistete die „Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland“, die das JuMP-Projekt mit 30.000 € unterstützt. Die weitere Finanzierung der zweijährigen Pilotphase erfolgt mit jeweils 15.000 € durch die Sparkasse Duisburg.

Quelle: Stadt Kamp-Lintfort

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis