Energiewechsel

Kerpen: Eichenprozessionsspinner wieder aktiv

Pressemeldung vom 6. Juni 2011, 16:22 Uhr

Bäume an der Erftlagune und am Bolzplatz Trips-Ring befallen

Das Außengelände und die Außenbecken der Erftlagune und der Bolzplatz am Graf-Berghe-von-Trips-Ring in Horrem sowie erneut zwei Bäume am Gymnasium wurden durch das Ordnungsamt Kerpen vorübergehend aufgrund eines Befalls mit dem Eichenprozessionsspinner gesperrt.

An der Erftlagune wird eine Fachfirma heute ab 13.00 Uhr die Nester beseitigen. Die befallenen Bereiche bleiben solange gesperrt bis die Arbeiten abgeschlossen sind.

Da der Außenbereich nicht genutzt werden kann, wird der Eintrittspreis für die Badegäste um 50 % reduziert.

Bereits vor zwei Wochen musste der Sportplatz am Gymnasium aufgrund eines Befalls mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners für einige Tage gesperrt werden. Ein Schüler musste wegen starker allergischer Hautreaktionen nach einem Kontakt mit einer Raupe ärztlich behandelt werden.

Bei dem Eichenprozessionsspinner handelt es sich um einen unscheinbaren, an sich harmlosen graubraunen Nachtfalter. Die Larven tragen jedoch Gifthaare, die beim Kontakt mit der Haut bzw. auch den Schleimhäuten von Menschen allergische Reaktionen hervorrufen können. Zu den Symptomen gehören lokale Hautausschläge, leichte Schwellungen, starker Juckreiz und Brennen – mitunter bilden sich Quaddeln. Neben Hautreaktionen können insbesondere bei Allergikern auch Atemwegsreizungen, Schwindelgefühl, Fieber, ein allgemeines Krankheitsgefühl oder eine Bindehautentzündung auftreten. Sollten nach einem Kontakt mit den Larven des Eichenprozessionsspinners gesundheitliche Beschwerden auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht und dieser auf den Kontakt mit den Raupen hingewiesen werden.

Grundsätzlich sollen befallene Gebiete gemieden werden.

In einem Areal, das von den Eichenprozessionsspinnerraupen befallen ist, sollten Nacken, Hals, Arme und Beine bedeckt werden und weder die Raupen noch das Gespinst berührt werden.

Weitere Informationen zum Eichenprozessionsspinner hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW herausgegeben. Das Faltblatt erhalten interessierte Personen beim Ordnungsamt der Stadt Kerpen. Ebenso kann es auf der Internetseite der Stadt Kerpen abgerufen werden.

Quelle: Stadt Kerpen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis