Energiewechsel

Kleve: Fair Trade Town – Fair Trade University

Pressemeldung vom 25. Januar 2017, 16:08 Uhr

Das Studium Generale widmet sich im Wintersemester 2016/2017 mit spannenden Vorträgen dem Thema „Nachhaltigkeit“. Der nächste Vortrag befasst sich mit dem Thema „Fair Trade Town – Fair Trade University“. Michael Rübo von der Kolpingsfamilie Kleve referiert gemeinsam mit Pascale van Koeverden, Planerin im Fachbereich Planen und Bauen der Stadt Kleve und Prof. Dr. Matthias Kleinke, Professor für Umwelttechnik an der Hochschule Rhein-Waal sowie Vertreterinnen und Vertretern des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Der Vortrag findet statt am Dienstag, 31. Januar 2017 um 19 Uhr auf dem Campus Kleve der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Curie-Straße 1, Hörsaalzentrum, Erdgeschoss, Raum 01 EG 005 (Hörsaal 1). Die Teilnahme ist kostenfrei. Kleve/Kamp-Lintfort, 24. Januar 2017: Mit der erfolgten Bewerbung als Fairtrade-Town präsentiert sich Kleve als innovative Kommune und übernimmt soziale Verantwortung. Die Kampagne Fairtrade- Towns bietet Akteurinnen und Akteuren aus der Zivilgesellschaft, der Politik, den Bildungseinrichtungen und der Wirtschaft eine konkrete Handlungsoption zur Umsetzung internationaler, nachhaltiger Entwicklungsziele. Auch das Konrad-Adenauer-Gymnasium in Kleve und die Hochschule Rhein-Waal haben sich auf den Weg zur Fairtrade-Einrichtung gemacht. Ziel ist es, langfristig und nachhaltig Aktivitäten zu diesem Thema zu entfalten, um das Bewusstsein für Gerechtigkeit und soziale Verantwortung bei den Bürgerinnen und Bürger zu vertiefen. Anhand konkreter Beispiele aus den Aktivitäten von Stadt, Schule und Hochschule erläutern Professor Dr. Matthias Kleinke und Vertreterinnen und Vertreter des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Hochschule sowie der Kolpingsfamilie Kleve, der Stadt Kleve und des Konrad-Adenauer- Gymnasiums, welche Maßnahmen ergriffen werden und welche Herausforderungen bestehen, um Fairtrade als Wert an sich und als gesellschaftlichen Mehrwert in Kleve nachhaltig zu gewährleisten. Der Vortrag ist Teil des Studium Generale. Das Vortragsprogramm richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger ebenso an Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Rhein-Waal und bereitet aktuelle Themen alltagsnah und informativ auf. Die Vortragsreihe bietet zudem die Möglichkeit, sich an aktuellen Fragestellungen zu beteiligen. „Wir laden alle ein, egal welchen Alters, an diesen spannenden Vorträgen teilzunehmen“, sagt die Präsidentin der Hochschule Dr. Heide Naderer.

Quelle: Hochschule Rhein-Waal

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis