Energiewechsel

Kleve: Offene Gärten im Kleverland 2017

Pressemeldung vom 30. März 2017, 15:40 Uhr

Ende März war Saisonstart der „Offenen Gärten im Kleverland“ mit fünf neuen Gärten! Die Aktion findet bereits zum 13. Mal statt und wird auch in 2017 touristisch begleitet von der Gemeinde Bedburg-Hau und Wirtschaft & Tourismus der Stadt Kleve. Insgesamt 23 Einträge zählt der neue Flyer der Aktion „Offene Gärten im Kleverland“ in diesem Jahr und dabei reicht das Spektrum vom 200 m² großen Hausgarten bis zur historischen Gartenanlage. In 2017 werden Grenzen überschritten: erstmalig nimmt ein niederländischer Garten in Grenznähe an der Aktion teil: in Persingen, vor Nijmgen im Ooijpolder gelegen, zeigt der 2 ha große Garten „de Villa“ von Lily und Fried Frederix ganz unterschiedliche Gestaltungsformen. Besonders eindrucksvoll ist der Gartenbereich im Stil der „Dutch wave“ mit seinen beeindruckenden Staudenbeeten. Zum ersten Mal dabei ist der Viller-Garten, direkt an der niederländischen Grenze in Goch- Hommersum. Auch der Rhein wird überschritten, in Emmerich öffnet die Familie Hakenbeck ihre Gartenpforte. In Bedburg-Hau haben sich die Besitzer von fünf denkmalgeschützten Häusern des ehemaligen Pflegerdorfes der Aktion angeschlossen und in Goch-Pfalzdorf zeigt ein Imker seinen „bienengerechten“ Garten. Mehrere Tausend Besucher aus ganz Deutschland und den Nachbarländern hat die Aktion in den letzten Jahren in die Gärten des Kleverlands geführt. Allein, mit der Familie oder in Gruppen, die mit dem Bus anreisen, kommen die Besucher und genießen es, sich inspirieren zu lassen, sich mit den Gartenbesitzern auszutauschen oder sich einfach inmitten der Gartenpracht zu entspannen. Die ganze Vielfalt der Gärten wurde in einem Flyer zusammengefasst, der in der Touristinfo Kleve, im Rathaus Bedburg-Hau sowie im Infocenter Schloss Moyland erhältlich ist. Er enthält eine kurze Beschreibung und Fotos jedes Gartens, sowie die Öffnungszeiten und eine Anfahrtsskizze. Ausführliche Informationen gibt es außerdem auf www.gaerten-kleverland.de.

Quelle: Kleve Marketing GmbH & Co. KG

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis