Energiewechsel

Kleve: Theater-Tipp: Der nackte Wahnsinn

Pressemeldung vom 12. Januar 2017, 14:29 Uhr

Der nackte Wahnsinn oder einfach Augen zu und durch, so ist die Komödie des Rheinischen Landestheaters überschrieben, die am Mittwoch, den 18. Januar 2017, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Stadthalle Kleve aufgeführt wird.

In dem Dauerbrenner unter den Komödien von Michael Frayn, die witzig, überraschend, absurd und natürlich turbulent daherkommt, erlebt der Zuschauer dreimal den ersten Akt des Stückes. Aber von Mal zu Mal geraten die Schauspieler in einen desolateren Zustand. Kleinkriege werden getreu dem Motto „Jeder gegen jeden“ auf offener Bühne ausgetragen und der Wahnsinn bricht sich Bahn. Ein irrsinniger Spaß für jeden, der dabei ist. Schließlich ist Theater. Das ist Leben. Zum Inhalt: „Regisseur Lloyd Dallas“ steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Es ist der Tag der Generalprobe, kurz vor Mitternacht. Schon morgen soll die neue Komödie „Nackte Tatsachen“ ihre Premiere feiern, doch die Schauspieler können sich weder ihren Text merken noch wissen sie, wann sie durch welche Tür auftreten sollen. Es herrscht das reinste Chaos. Doch nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter den Kulissen geht es hoch und vor allem heiß her. Liebesgeschichten mit derzeitigen und ehemaligen Partnern, Neid, Geltungsbedürfnis und Rampensaugehabe. Im Backstage-Bereich ist der Teufel los. Das Problem daran: es gibt kein Entkommen, die Premiere muss stattfinden, denn direkt im Anschluss beginnt die gemeinsame zehnwöchige Tournee.

Karten für diese heitere Aufführung sind noch im Bürgerbüro der Stadt Kleve (Telefon 02821/84 600) oder an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: Stadt Kleve

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis