Energiewechsel

Königswinter: Trauer um verschüttetes Mädchen aus Königswinter

Pressemeldung vom 8. Juni 2011, 14:50 Uhr

Die Stadt Königswinter trauert mit den Angehörigen um das 13-
jährige Mädchen aus Oberdollendorf, das bei dem heftigen Un-
wetter am vergangenen Sonntag durch den Einsturz einer Gar-
tenmauer ums Leben kam. Trotz des sofortigen Einsatzes von
Feuerwehr und Rettungskräften, die sich bei einem Einsatz in
einer Nebenstraße befanden und deshalb unmittelbar vor Ort
sein konnten, kam leider jede Hilfe zu spät.
Insbesondere die im Talbereich gelegenen Stadtteile von Kö-
nigswinter waren von den heftigen Regenfällen am späten
Sonntagnachmittag stark betroffen. Mehr als 250 Einsatzkräfte
aus Königswinter, Bad Honnef und Hennef waren zu ca. 200
Einsätzen gerufen worden. Keller standen unter Wasser, die
Unterführung der Kreisstraße K 4 war vollgelaufen und weitere
Straßen durch Schlamm und Geröll unpassierbar. Das genaue
Ausmaß der Schäden ist noch nicht zu beziffern. Die Aufräum-
arbeiten durch den städtischen Baubetriebshof dauern noch an.

Quelle: Stadt Königswinter

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis