Energiewechsel

Kranenburg: „Grenzenloses“ Radeln am 20. NRWT in Kranenburg

Pressemeldung vom 8. Juli 2011, 13:28 Uhr

Kranenburg. Angenehme Temperaturen und gute Wetterbedingungen ließen rund 200 Pedaltreter anlässlich des 20. Niederrheinischen Radwandertages den Wallfahrtsorts Kranenburg passieren, um sich hier den begehrten Stempel auf ihre Teilnehmerkarte aufdrücken zu lassen.
Erstmals war das neue Tourist Info Center Alter Bahnhof Start- und Zielpunkt, wo der stellv. Bürgermeister Ulrich Heiden um 10.00 Uhr den offiziellen Startschuss gab und nach kurzen Begrüßungsworten die „Frühstarter“ auf Tour schickte.
Als Startpunkt hatten 86 Radler das Tourist Info Center gewählt, um von hier aus eine der beiden Routen an diesem Tag zu bewältigen. Rund 75 % der Teilnehmer entschieden sich für die Route 54, die mit etwa 53 km von Kranenburg über Mook, quer durch den herrlichen Reichswald nach Kleve und zurück nach Kranenburg führte. Wer die Rotue 2 über Goch und Kleve geradelt hatte, der hatte beachtliche 63,5 km zurückgelegt.
Begeistert von den wunderbaren Streckenführungen war eine kleine Radgruppe aus Issum, die zuvor noch nie im Kranenburg Land unterwegs gewesen war. Als kleine Aufmerksamkeit erhielten alle Pedalritter, die die Stempelstation Kranenburg anfuhren, als kleine Aufmerksamkeit -sozusagen als Erkennungszeichen- eine Anstecknadel in Form eines Fahrrads. Begehrt waren -und das nicht nur bei den Radlern- der für diese Jubiläums-veranstaltung druckfrisch herausgegebene Katalog „61 traumhafte Radwanderungen an Rhein und Maas“, der alle Radrouten des „Niederrheinischen Radwandertags“ beinhaltet.
Mit Spannung wurde dann um 17.00 Uhr die Verlosung erwartet. Für die Ziehung konnten zwei kleine niederländische „Meisjes“ als Glücksfeen gewonnen werden. Dank der vielen Sponsoren konnten sich über 40 Teilnehmer über einen Gewinn freuen. Die Glücksgriffe reichten von Kranenburg über Issum bis hin zu Venlo. Der Hauptgewinn allerdings blieb in Kranenburg. Strahlender Gewinner eines Gutscheins im Wert von 150,00 € aus dem Zweiradhandel Gertzen war H.D. Reintjes.

Quelle: Gemeinde Kranenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis