Energiewechsel

Krefeld: 100 Jahre alter Webstuhl ist in das Haus der Seidenkultur zurückgekehrt

Pressemeldung vom 20. Juni 2011, 10:32 Uhr

THW-Mitarbeiter unterstützten den Transport zum und vom Flachsmarkt

Seit zehn Jahren ist das Haus der Seidenkultur (HdS) auf dem Krefelder
Flachsmarkt vertreten. Das bedeutet für die Mitarbeiter nicht nur drei Tage lang
volles Programm, sondern auch einen kraftraubenden Auf- und Abbau. Da aber
viele der Helfer mittlerweile im Seniorenalter sind, einige davon schon über 70
Jahre alt, holte sich Hansgeorg Hauser, der Vorsitzende des Fördervereins des
HdS, Hilfe beim örtlichen Technischen Hilfswerk (THW). Vor allem galt es, einen
hölzernen Webstuhl aus dem 19. Jahrhundert vom Schauraum an der Luisenstraße
zum Flachsmarkt in Linn zu transportieren. „Der Webstuhl wiegt einiges, das kann
ich keinem meiner Mitstreiter zumuten. Die Lösung durch das THW ist gut und
günstig“, freute sich Hauser.

Unter der Leitung von THW-Gruppenführer Jannik Renseler wurde der Webstuhl in
einer Übung im Haus der Seidenkultur in der Krefelder Innenstadt abgebaut,
eingeladen, transportiert und auf Burg Linn wieder aufgebaut. Die Seitenteile
waren so schwer, dass sie von vier Mann getragen werden mussten. Mit Ende des
Flachsmarktes übernahm das THW Krefeld auch die problemlose Rückführung am
Montagabend. Wie die Kräfte des Technischen Hilfswerks sind auch Mitglieder des
HdS-Fördervereins ehrenamtlich tätig.

Das HdS hat jeden ersten und dritten Sonntag eines Monats, jeweils von 14 bis 18
Uhr und jeden vierten Donnerstag im Monat von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Jeden
zweiten Mittwoch im Monat ist von 16 bis 18 Uhr Weberrunde. Weitere
Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02151 510812 oder per E-Mail
info@seidenkultur.de.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis