Energiewechsel

Krefeld: Aufsichtsrat der Theater Krefeld und Mönchengladbach hat getagt

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 16:10 Uhr

Der Aufsichtsrat der Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH hat in seiner 5.
Sitzung den Bericht der Geschäftsleitung zur Abwicklung der laufenden Spielzeit
und zur Prognose auf den Jahresabschluss zur Kenntnis genommen. Alle im
Wirtschaftsplan für 2010/11 geplanten Daten werden laut Geschäftsleitung zum
Ende des Geschäftsjahres erreicht werden. Die Theater-GmbH wird das
Geschäftsjahr mit einem Plus von voraussichtlich 530 000 Euro abschließen und
liegt mit dieser Summe in den Planungen, die als wirtschaftliche Grundlage für das
Konzept „Theater mit Zukunft“ bis in das Geschäftsjahr 2014/15 gelten.

Die überaus gute Besucher- und Einnahmeentwicklung in Krefeld sowie die
Tatsache, dass in Mönchengladbach mehr als die Hälfte der ehemaligen
Theaterabonnenten aus der festen Spielstätte in Rheydt bereits für die kommende
Saison wieder ein Abonnement abgeschlossen haben, unterstützt auch in der
öffentlichen Wahrnehmung diesen Trend.

Zur Thematik der öffentlichen beziehungsweise nicht-öffentlichen
Aufsichtsratssitzungen hat der Aufsichtsrat mehrheitlich entschieden, seine
Sitzungen zunächst weiterhin nicht-öffentlich abzuhalten. Nach der beabsichtigten
Neufassung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen durch den
Bundesgesetzgeber wird sich der Aufsichtsrat auf Veranlassung der
Geschäftsführung erneut mit diesem Beratungsgegenstand befassen. Die nächste
Aufsichtsratssitzung ist für den 16. November geplant.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis