Energiewechsel

Krefeld: Benefizkonzert mit singenden 500 Kindern in der Krefelder Glockenspitzhalle

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 15:12 Uhr

Über 1500 Besucher kamen zu der Veranstaltung

Zum Benefizkonzert mit 500 singenden Kindern zugunsten des Stipendienfonds
„Musik macht stark“ kamen rund 1500 Zuschauer in die Glockenspitzhalle in
Krefeld. Die vier- bis siebenjährigen Sänger aus Kindergärten und Grundschulen
der Samt- und Seidenstadt haben ein gut einstündiges Programm vorgetragen.
„Ich bin immer noch begeistert. So etwas hat Krefeld noch nicht gesehen“, freut
sich Ralph Schürmanns, Leiter der Musikschule. Für den Stipendienfonds „Musik
macht stark“ konnte dank einer Spende des Chemparks Uerdingen insgesamt eine
Summe von über 3500 Euro eingenommen werden.

Die Begeisterung nach dem Benefizkonzert war bei allen Beteiligten sehr groß. Mit
einer so überwältigen Besucherresonanz hatten die Veranstalter der Musikschule
Krefeld und des Fachbereichs Jugendhilfe nicht gerechnet. Auch für die rund 500
Kinder gestaltete sich der Nachmittag zu einem großen Ereignis. Beim Einzug in
die Halle wurde jeder Kindergarten einzeln vorgestellt. „Als die Kinder gesungen
haben, konnte ich zahlreiche Erwachsene mit feuchten Augen beobachten“,
schildert Schürmanns. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes war die Darbietung
des Liedes „clap your hands“, gesungen von den Musikschullehrern gemeinsam
mit den in der Elementaren musischen Erziehung (EMU) involvierten Kita-
Pädagogen. Zum Abschluss sangen die Kinder als Zugabe noch ihr Lied „Musik
macht stark“. Mit reichlich Applaus verließen sie dann die Bühne.

Unter die Konzertbesucher reihten sich auch Vertreter der Krefelder
Stadtratsfraktionen ein. Diese unterstützen seit einigen Jahren das Projekt, zuletzt
mit einer Spende in Höhe von 1200 Euro für das EMU-Programm im Kindergarten
Felbelstraße. Der Stipendienfonds „Musik macht stark“ hilft seit 2008 Kindern aus
finanziell schwachen Familien, damit sie an EMU, einer musikalischen
Frühförderung der Musikschule Krefeld in den Kindertagesstätten teilnehmen

können. Dank der Unterstützung aller Krefelder Ratsfraktionen, der Wirtschaft und
eines beeindruckenden bürgerschaftlichen Engagements konnte dieser Fonds
bislang mit rund 22 000 Euro über 300 Kindern die Welt der Musik erschließen.
Zurzeit wird EMU in 26 Krefelder Kindergärten unterstützt. Während des Konzertes
fand übrigens ein professioneller Live-Mitschnitt statt, dieser ist dann Grundlage
für eine EMU-CD.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis