Energiewechsel

Krefeld: Die Werke des Architekten Mies van der Rohe in Krefeld

Pressemeldung vom 29. Juni 2011, 10:26 Uhr

Krefelder Architekturtage „mehr mies“

In den Häusern Lange und Esters findet von Freitag, 1., bis Sonntag, 3. Juli, mit den
Krefelder Architekturtagen „mehr mies“ das zweite Wochenende rund um den
weltberühmten Architekten Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) mit Fokus auf
sein Schaffen in der Samt- und Seidenstadt statt. Neben Führungen und Cicerone
werden auch ein Buch und ein Film über Mies van der Rohe präsentiert.

Der an diesem Wochenende erscheinende Film „Ludwig Mies van der Rohe in
Krefeld“ dokumentiert dabei die Entstehung des gleichnamigen Buches und
begleitet Autorin Christiane Lange zu Forschungsreisen nach Berlin und New York.
Die Autorin ist Urenkelin des Krefelder Seidenfabrikanten und Bauherrn von Haus
Lange, Hermann Lange. Sie erforschte das Leben des Mies van der Rohe vor seiner
Auswanderung nach Amerika in den Jahren 1927 bis 1938. In dieser Zeit war er
kontinuierlich für Krefelder Auftraggeber tätig. So entstanden einige Gebäude,
darunter Haus Lange und Haus Esters und als einziges Industriebauwerk des
Architekten das Verseidag-Gebäude an der Girmesgath. Mies van der Rohe
entwickelte aber auch Pläne für bis heute nicht realisierte Bauten. Das Buch und
der Film zeigen unter anderem Computeranimationen dieser Gebäude, ein
Golfclubhaus auf dem Egelsberg, das Haus für Ulrich Lange und ein Büro- und
Versandgebäude für die Verseidag, die anhand von Originalplänen erstellt wurden.

Christiane Lange wird am Freitag um 18 Uhr ihr Buch vorstellen und einen Vortrag
über ihre Arbeit halten. Die Premiere des Films ist am Samstag um 18 Uhr.
Anschließend wird Produzent Mic Thiemann, der seine Bilddokumentation unter
der Regie von Helge Drafz erstellte, weitere Informationen geben. Zeitgleich wird
der Film auch im Internet zu sehen sein. Unter www.builtby.tv wird er dann 24
Stunden lang auf Deutsch und auf Englisch kostenlos zur Verfügung stehen. Kinder
können am Sonntag in einem Workshop Mies van der Rohe entdecken.

Buch und Film können für einen Preis von je 30 Euro im Museum und an der
Tourist-Information im Schwanenmarkt auf DVD erworben werden. Einen weiteren,
kürzeren Film über Haus Lange und Haus Esters gibt es für 15 Euro. Im Handel
gelten abweichende Preise.

Am Freitag, 1. Juli, und Samstag, 2. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten in Haus
Lange und Esters. Die Häuser öffnen dann von 15 bis 21 Uhr. Am Sonntag gelten
die normalen Öffnungszeiten von 11 bis 17 Uhr. Die üblichen Eintrittspreise von
sechs Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Schüler und Studenten werden
erhoben, die Aktionen und Führungen sind kostenlos. Weitere Informationen unter
www.kunstmuseenkrefeld.de.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis