Energiewechsel

Krefeld: Krefelder Kontraste – Ehemaliges Kaufhaus wird mit Leben gefüllt

Pressemeldung vom 7. Juli 2011, 12:02 Uhr

Vier junge Künstler haben gemeinsam mit dem Berufskolleg Vera Beckers und dem
Berufskolleg Glockenspitz die Ausstellung „Krefelder Kontraste“ konzipiert und
realisiert. Ihre Werke sind in den Schaufenstern eines ehemaligen und nun
leerstehenden Kaufhauses am Ostwall, zwischen Rheinstraße und St. Anton
Straße, zu sehen. Die Objekte haben das Thema Mode und sind gestalterisch,
bildlich und grafisch inszeniert. Auf Anregung der Bezirksvertretung Mitte hat das
City-Management der Stadt Krefeld die Kunstaktion initiiert.

Im Fachbereich Marketing und Stadtentwicklung koordiniert das City-Management
unter anderem die Zwischennutzung leerstehender Ladenlokale in der Innenstadt.
„Schon in der Vergangenheit hat das City-Management leere Schaufenster
beispielsweise mit Folien beklebt. Durch diese Zwischennutzung erzielen wir ein
attraktives Bild der Innenstadt“, sagt Ulrich Cloos, Fachbereichsleiter Marketing
und Stadtentwicklung. „Dabei verlieren wir die Leerstände nicht aus den Augen,
sondern wir erzeugen so auch für potenzielle Interessenten ein positives
Erscheinungsbild“, erläutert City-Managerin Dr. Christiane Gabbert.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis