Energiewechsel

Krefeld: Krefelderin Margareta Holtgrefe feiert 100. Geburtstag

Pressemeldung vom 29. Juni 2011, 10:34 Uhr

Die Krefelderin Margareta Holtgrefe wird am Mittwoch, 29. Juni, 100 Jahre alt.
Bürgermeisterin Monika Brinner gratuliert ihr zum besonderen Geburtstag.
Margareta Holtgrefe wurde als Tochter eines Polizisten und einer Schneiderin in
Köln geboren. Nach der Schule begann sie dort ein Medizinstudium, das sie jedoch
nach dem Physikum abbrach. Sie heiratete einen Lehrer und bekam zwei Töchter.
Als ihr Mann zum zweiten Mal in den Krieg ziehen musste, spielte sie mit dem
Gedanken, ihr Medizinstudium fortzusetzen. Wegen der zahlreichen
Bombenangriffe auf Köln zog sie ihrer Familie zuliebe jedoch mit Eltern und
Kindern nach Bayern zu Verwandten.

Nachdem ihr Ehemann aufgrund einer Verletzung aus sibirischer Gefangenschaft
entlassen wurde, zogen beide mit ihren Kindern und deren Großeltern nach
Krefeld. Der Tod ihres Mannes im Jahr 1975 war ein harter Schlag für die
lebensfrohe Frau. Doch während eines Arztbesuches berichtete sie dem Mediziner
von ihrem angefangenen Studium. Er motivierte die Seniorin, ihr Medizinstudium
fortzusetzen. So schrieb sie sich mit 64 Jahren in die Universität Düsseldorf ein.
Ohne Mühe holte sie benötigte Scheine nach und bestand alle Prüfungen. In einem
Klinikum in Krefeld absolvierte sie die praktischen Übungen. Doch nach einem
Sturz und drei Hüftoperationen war an eine Arbeit als Medizinerin nicht mehr zu
denken. Nun kümmerte sie sich um ihren Garten und ihre geliebte Katze. Seit
einem weiteren Sturz, bei dem sie sich das Knie brach, sitzt die Jubilarin
überwiegen im Rollstuhl. Ein kurzzeitiger Aufenthalt in einem Seniorenheim gefiel
ihr gar nicht, und so wohnt die freiheitsliebende Seniorin bis heute zu Hause.
Gefeiert wird der besondere Geburtstag mit Verwandten aus Bayern und
Niedersachsen sowie zahlreichen Nachbarn.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis