Energiewechsel

Krefeld: Literarischer Sommer geht im Palmenhaus weiter

Pressemeldung vom 2. Juli 2015, 11:40 Uhr

Ernest van der Kwast liest „Fünf Viertelstunden bis zum Meer“

In dermediterranen Atmosphäre des Palmenhauses am Baackesweg geht es am Donnerstag, 9. Juli, um 20 Uhr im Literarischen Sommer in Krefeld weiter. Zu Gast ist dann Ernest van der Kwast, ein niederländischer Autor mit indischen Wurzeln, der in Südtirol lebt. Van der Kwast stellt sein Buch „Fünf Viertelstunden bis zum Meer“ vor, das die Geschichte einer großen Liebe erzählt.

Die Szenerie: Ein heißer Sommertag 1945 in Apulien. Am Strand von San Cataldo beobachten die Brüder Ezio und Alberto die Mädchen in ihren hochgeschlossenen Badeanzügen. Da taucht die 20jährige Giovanna Berlucchi aus der Brandung auf – in einem Zweiteiler! Ezio verliebt sich leidenschaftlich. Doch seine wiederholten Heiratsanträge bleiben fruchtlos: Giovanna liebt ihre Freiheit wie das Meer, in dessen Wellen sie bei jedem neuen Annäherungsversuch verschwindet. Verletzt und deprimiert zieht sich der italienische Gigolo in den äußersten Norden Italiens zurück, wo er Äpfel pflückt und Ku¨he melkt – ohne jedoch seine Jugendliebe vergessen zu können. Da trifft nach mehr als sechzig Jahren ein Brief von ihr ein.

Ernest van der Kwastsautobigraphischer Roman „Mama Tandoori“ (2010)war mit knapp 100 000 Exemplaren ein Bestseller in den Niederlanden und wurde für das Theater adaptiert. Über „Fünf Viertelstunden bis zum Meer“, auf Niederländisch „Giovanna’s Navel“, urteilt Gerbrand Bakker, der bereits mehrfach in Krefeld im Literarischen Sommer seine Romane vorstellte: „Dieses Buch ist eine Aufforderung, die Chance auf die große Liebe zu ergreifen.“

Das deutsch-niederländische Literaturfestival „Literarischer Sommer“ ist ein Kooperationsprojekt in den acht Städten Aachen, Bedburg-Hau, Düsseldorf, Kerkrade, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und Vaals. Das Krefelder Programm wird von Mediothek und Kulturbüro/Niederrheinisches Literaturhaus Krefeld entwickelt und realisiert. Das Gesamtprogramm umfasst 28 Veranstaltungen bis zum 9. September. Einzelkarten für die Lesungen kosten acht, ermäßigt sechs Euro, eine Festivalkarte für alle Veranstaltungen 25, ermäßigt 15 Euro. Kartenreservierung ist möglich unter www.literarischer-sommer.eu sowie unter Telefon 58 36 11 und 86 27 53.

Quelle: Niederrheinisches Literaturhaus Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis