Energiewechsel

Krefeld: Mit dem Fahrrad und der Straßenbahn zum Krefelder Flachsmarkt

Pressemeldung vom 9. Juni 2011, 12:40 Uhr

Zusätzliche Halteverbote in Linn

Am kommenden Pfingstwochenende findet in Krefeld der traditionelle Flachsmarkt
statt. Auf dem größten Handwerkermarkt in Deutschland rund um Burg Linn wird
auch das mittelalterliche Leben von Rittern, Knappen und Burgfräulein den
Besuchern präsentiert. Aufgrund des jährlich großen Besucherandrangs empfehlen
die Veranstalter Ortskundigen die Anreise per Fahrrad oder Straßenbahn. Für alle
Fahrradfahrer stehen zwei bewachte Radwachen an Kasse 1 (Ritterwiese) und
Kasse 6 (Eltweg) zur Verfügung. Die Straßenbahnlinie 044 hält direkt am
Haupteingang des Flachsmarktes und fährt an den Flachsmarkttagen in kürzeren
Abständen.

Im Vorfeld des Flachsmarktes sind bereits durch den Fachbereich Tiefbau auf
vielen Straßen im Ortsteil Linn zusätzliche Haltverbote eingerichtet worden. Das
Verbot erstreckt sich nur auf die drei Veranstaltungstage, jeweils in der Zeit von 8
bis 21 Uhr für die Dauer des Marktes. Nach dem Flachsmarkt dürfen die jeweiligen
Flächen trotz Beschilderung genutzt werden. Der Veranstalter und die Polizei
bitten die betroffenen Personen um Verständnis für die getroffenen Anordnungen
und um Beachtung der erforderlichen Beschränkungen. Verkehrsbehindernd
abgestellte Fahrzeuge werden zu den Veranstaltungszeiten abgeschleppt.

Der Flachsmarkt öffnet am Samstag, 11. Juni, von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Sonntag,
12. Juni, von 10 Uhr bis 19 Uhr und am Montag, 13. Juni, von 10 Uhr bis 18 Uhr
Uhr. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt, Kinder unter 16 Jahren zwei Euro.
Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Am Pfingstwochenende sind wegen
des Flachsmarkts die Museen in Linn geschlossen. Weitere Informationen zum
Programm und zur Anfahrt stehen im Internet unter www.flachsmarkt.de.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis