Energiewechsel

Krefeld: Über 76 500 Besucher haben die Krefelder Ausstellung „Farbwelten“ gesehen

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 09:38 Uhr

Kunstwerke wurden in sechs Museen präsentiert

Die Wanderausstellung „Farbwelten“ der Krefelder Kunstmuseen haben über 76
500 Besucher gesehen. Zum Abschluss der Tour kamen in das Rotterdamer Chabot
Museum in den Niederlanden etwa 5500 Besucher, um die über 50 ausgewählten
Gemälden und Skulpturen aus den Krefelder Kunstmuseen zu sehen. Zuvor
konnten die Kunstwerke in Bremen, Erfurt, Würzburg, Cottbus und Freiburg
betrachtet werden. Mittlerweile sind die Kunstwerke wieder sicher in Krefeld
angelangt.

Die gezeigten Werke der Krefelder Kunstmuseen zählen zu den kostbaren
Schätzen der klassischen Moderne und repräsentieren den Kernbestand der
Sammlung. Von diesem Fundament ausgehend hatte Professor Dr. Rainer Stamm,
Direktor der Kunstsammlungen Böttcherstraße im Paula Modersohn-Becker
Museum aus Bremen, die Schätze gesichtet und Werke ausgewählt, die einen
repräsentativen Querschnitt aus der klassischen Moderne von Monet bis hin zu
Yves Klein darstellen. In der Ausstellung wurden Gemälde und Skulpturen von
Monet, Rodin, Slevogt, Ensor, Hodler, Heckel, Kandinsky, Kirchner, Moholy-Nagy,
Mondrian und Yves Klein gezeigt. Zur Ausstellung ist ein Katalog (20 Euro)
erschienen, der an den Museumskassen der Kunstmuseen Krefeld erhältlich ist.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis