Energiewechsel

Krefeld: Vortrag – Campendonk, der Kunstmarkt und die Fälscher

Pressemeldung vom 14. Juni 2011, 12:02 Uhr

Im Krefelder NS-Dokumentationszentrum in der Villa Merländer, Friedrich-Ebert-
Straße 42, wird am Mittwoch, 15. Juni, um 19.30 Uhr Thomas Janzen,
Museumspädagoge der Krefelder Kunstmuseen, den Vortrag „Campendonk, der
Kunstmarkt und die Fälscher“ halten. Fälschungen von Campendonk-Gemälden
standen im Zentrum eines Kunstskandals, der im vergangenen Jahr aufgedeckt
wurde und in diesem Jahr noch verhandelt werden soll. Die angekündigte
Referentin, Dr. Sabine Röder von den Krefelder Kunstmuseen, kann den Vortrag
nicht halten.

Nach dem Vortrag findet die Jahreshauptversammlung des Vereins Villa Merländer
statt. Da das Platzangebot im NS-Dokumentationszentrum begrenzt ist, ist eine
Platzreservierung unter der Telefonnummer 02151 503553 (Anrufbeantworter) per
Email ingrid.schupetta@krefeld.de notwendig. Dabei sollten Name, Zahl der
gewünschten Plätze und Rückruf-Telefonnummer für die Platzbestätigung
angegeben werden.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis