Energiewechsel

Krefeld: Weiße Pracht im Zoo Krefeld – Viele Tiere genießen den Winter

Pressemeldung vom 18. Januar 2013, 13:08 Uhr

Herrlich weiß präsentiert sich zur Zeit der Krefelder Zoo mit tief verschneiten Gehegen. Einige Zoobewohner freuen sich besonders über die winterlichen Temperaturen und den Schnee. Schnee-Eulen-Männchen „Harry“ fühlt sich sichtlich wohl in diesem Element, wenn er durch seine Voliere läuft. Nachdem erst kürzlich sein Nachwuchs in die USA umgezogen ist, genießt er die traute Zweisamkeit mit Weibchen „Hermine“.

Eigentlich sind sie im Regenwald zu Hause, doch dem Nachwuchs der Sumatra- Tiger scheint der Winter zu gefallen. Ausgelassen toben sie durch ihre Anlage. Die drei jungen Tiger wurden im März 2012 geboren und heißen „Kinnara“, „Keisha“ und „Joao“.

Schneeleopard „Patan“ zeigt sein beeindruckendes Gebiss. Für ihn und seine Katze „Dari“ beginnt nun die „heiße“ Phase. Je tiefer die Temperaturen, desto heißer das Gemüt der Hochgebirgsbewohner. Sind die Paarungen erfolgreich, kann sich der Zoo im Mai über Nachwuchs bei seinem Wappentier freuen.

Silberrücken-Gorilla „Kidogo“ pausiert ein wenig von seinen sportlichen Aktivitäten. Ihm behagt die Kälte nicht, er bleibt mit seinen Weibchen in der Gorilla-Villa. Auch die tägliche Fütterung um 12.30 Uhr findet derzeit im Haus statt. Die Besucher können die Tiere dort durch die Panoramascheiben beobachten.

Die Besucherwege im Zoo sind geräumt und teilweise gestreut. Im Seitenbereich liegt der Schnee noch, somit eignet sich der Zoo nun besonders zum Schlittenfahren. Aufwärmen kann man sich in den Tropenhäusern und auch hier gibt es wie immer Einiges zu entdecken.

Der Zoo hat derzeit von 9 bis 17 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 16.30 Uhr. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.zookrefeld.de.

Quelle: Stadt Krefeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis