Energiewechsel

Kreis Euskirchen: Fußball-Turnier für geistig Behinderte

Pressemeldung vom 15. Juli 2011, 13:08 Uhr

SG Oleftal übernimmt Ausrichtung im Rahmen der Gala Tolbiac – Erlös dient der Finanzierung von Ferienmaßnahmen für geistig behinderte Menschen
Kreis Euskirchen – Der Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen und speziell die SG Oleftal sind am Samstag, 23. Juli, ab 10 Uhr Ausrichter eines Fußball-Regionalliga-Turniers (Staffel 2, Rheinland) für geistig Behinderte. Das Turnier wird im Rahmen der Gala Tolbiac ausgetragen und dient in letzter Konsequenz der Ermittlung zweier Teams, die sich dann für die Endrunde der NRW-Landesmeisterschaften qualifzieren. Die Gala Tolbiac ist eine große Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten geistig behinderter Menschen, deren Schirmherrin von 1991 bis 1993 auch die Stadt Mechernich war. In diesem Jahr ist die Stadt Schleiden Patin.
Unter den 14 teilnehmenden Mannschaften ist auch ein Team der Nordeifelwerkstätten (NEW) Ülpenich und Zingsheim, in denen auch geistig behinderte Mitarbeiter aus dem Raum Mechernich ihren Fähigkeiten entsprechend berufstätig sind. Andere Teams reisen u.a. aus Aachen, Düren, Köln und sogar Mönchengladbach nach Olef an, um das dritte und somit letzte Qualifikationsturnier dieser Art zu bestreiten. Nach einem 5. und einem 4. Platz streben die von Sportlehrer Holger Euskirchen, zu seiner aktiven Zeit ein überragender Handballer beim Euskirchener TSC, betreuten Fußballer der NEW Ülpenich und Zingsheim im Abschlussturnier noch mal eine Leistungssteigerung an, um mit einer Tagesplatzierung auf dem Siegertreppchen abschließen zu können.
Gespielt wird mit sechs Feldspielern und einem Torwart auf zwei Kleinspielfeldern – die Spielzeit pro Partie beträgt zehn Minuten (drei Minuten Pause). Insgesamt werden bei zwei Leistungsgruppen zu je sieben Mannschaften somit 42 Spiele ausgetragen.
In einem Einlagespiel trifft zudem um 14 Uhr eine Auswahl des Behinderten-Sportverbandes NRW (Fußball-Leistungszentrum Frechen) auf eine kombinierte Mannschaft der SG Oleftal (1./2. Mannschaft). Last not least wird sich auch die Bauchtanzgruppe der gastgebenden SG Oleftal am Rahmenprogramm der Veranstaltung beteiligen.

Bei einem Vorbereitungstreffen mit Peter Krauthausen, dem 1. Vorsitzenden der SG Oleftal, stellte Holger Euskirchen viele Tore für den Turnierverlauf in Aussicht: „Die teilnehmenden Mannschaften spielen allesamt mit offenem Visier – da liegt eine durchweg offensive Ausrichtung in der Natur der Sache.“
Alle teilnahmeberechtigten Spieler seien geistig behindert, einige hätten zudem noch körperliche Beeinträchtigungen. „Das sind zunächst mal ganz normale Jugendliche bzw. junge Männer mit einer geistigen Behinderung, die vor allem in Stresssituationen ihr Ventil findet“, so Euskirchen. Demnach sei auch eine konsequente Marschrichtung der vom Behinderten-Sportverband eingesetzten Schiedsrichter unabdingbar. Euskirchen: „Da gilt es klare Grenzen aufzuzeigen!“
Die Wahl auf den Ausrichtungsstandort Olef wurde durch SGO-Intimus Rudi Dick, zugleich Verwaltungsratsmitglied der Nordeifelwerkstätten, initiiert. „Wir sind dieser Bitte sehr gerne nachgekommen, schließlich hat die Stadt Schleiden zur Zeit die Patenschaft für die Gala Tolbiac inne“, so SGO-Vorsitzender Peter Krauthausen, „und da will die SG Oleftal schließlich auch ihren Beitrag zu leisten!“ Demnach wird der Verein den kompletten Überschuss des Ausschanks bzw. der Verpflegungsstationen (Grill, Fritten, Kaffee und Kuchen etc.) an die Stadt Schleiden zur Aufstockung des Gala-Kontos weiterreichen. Mit den Kompletteinnahmen werden Freizeitmaßnahmen für behinderte Mitmenschen organisiert bzw. finanziert.

Quelle: ProfiPress – Agentur für Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis