Energiewechsel

Kulturbüro Lünen: Lüner Veranstaltungskalender Februar 2017: Keine Zeit für LangeWeile!

Pressemeldung vom 11. Januar 2017, 16:11 Uhr

Die neue Ausgabe des Lüner Veranstaltungskalenders ist da! Auf der Homepage der Stadt Lünen steht er zum Download bereit. Die Printausgabe liegt für interessierte BürgerInnen sowie BesucherInnen der Lippestadt ab 20.01.2017 beim Kulturbüro, im Rathausfoyer, bei der Servicestelle Tourismus, bei den Sponsoren und in zahlreichen weiteren Auslagestellen im Stadtgebiet aus.

Im Januar startete das Jahr bereits mit zahlreichen Veranstaltungen und auch im Februar ist keine Zeit für LangeWeile! Gleich am 01.02. heißt es „VIDA! ARGENTINO“. Dann präsentiert das deutsch-argentinische Startänzerduo Nicole Nau & Luis Pereyra zusammen mit seinem Ensemble feurige Tanz- und Show-Einlagen und lateinamerikanische Emotionen im Heinz-Hilpert-Theater. Und wie bereits beim ihrem letzten Auftritt in Lünen unterstützen auch sie in diesem Jahr wieder die Aktion zum Tag der Kinderhospizarbeit (s. unten).

Einen Grund zu feiern hat der „Förderverein Theater Lünen e.V.“: 10 Jahre engagierte und erfolgreiche Arbeit für den Erhalt des Lüner Theaters! Zum 10-Jährigen wird Vorsitzender Jürgen Larys am 2. Februar um 19 Uhr mit einem prominenten Gast, Prof. Dr. Norbert Lammert, ein Gespräch zum Thema „Theater-Kultur und Gesellschaft“ führen. Eine namentliche Reservierung für die Veranstaltung im Hansesaal ist beim Kulturbüro per Mail kulturbuero@luenen.de oder per Post erforderlich. Das Gespräch ist zugleich Begleitveranstaltung zur Aufführung im Rahmen der Studioserie „Torquato Tasso“ am 18.01.2017 um 20 Uhr im Hilpert-Theater.

Am Sonntag, 5. Februar 2017 startet um 17 Uhr die Serie MUSE Klassisch mit der Operette „Die lustige Witwe“. Berauschende Walzerthemen, starke Stimmen, mitreißende Tanzeinlagen: Franz Lehárs Meisterwerk und seinem Zauber, seiner Frische, Lebenslust und Erotik kann sich niemand entziehen. Vorher wieder der beliebte Theatertreff um 15:30 Uhr gleich nebenan im Restaurant „Am Stadtpark“. Am Dienstag, 28. Februar 2017 geht es dann gleich weiter in dieser Reihe mit „Zorba“, dem National Ballett Györ und der Musik von Mikis Theodorakis.

Das Programm bietet weiterhin Kabarett mit Florian Schröder, die ultimative Rock’n ‚Roll-Show „Buddy in concert“, Aufführungen der Kulisse „Immer Ärger mit den Alten“ sowie das Musical „Barricade“ nach dem Roman „Les Miserables“. In der grandios gestarteten Reihe „Junges Hilpert-Theater folgt mit „Goethes Werke leicht gekürzt“ ein Freuden- und Lachfest für Klassikermuffel. Für alle ab 2 Jahren bietet das Theaterfestival „hellwach“ ein besonderes Stück „Begeistert – Enchentés“. Heinz Rudolf Kunze bereichert „einstimmig“ die Reihe „Hilpert in concert“ und die Rhythmus-Show „Power! Percussion“ zeigt, wie unkonventionell und pointenreich die geballte Kraft des Schlagwerks ins Rampenlicht gestellt werden kann.

Aktion zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10.02.2017: Bei allen Veranstaltungen im Heinz-Hilpert-Theater sind ab sofort „Grüne Bänder der Solidarität“ erhältlich. An einem Infotisch im oberen Foyer des Theaters liegen Bänder und Info-Material bereit. Gern nimmt das Serviceteam dort in einer Sammelbox Spenden für die Arbeit des „Deutschen Kinderhospizverein“ entgegen. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und seine Frau Karen nutzten bereits gestern die Gelegenheit, den Auftakt der Aktion persönlich zu begleiten. (Foto im Medienservice Kultur)

Weitere Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Mo – Do 9:00 bis 16:00 Uhr, Fr 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Die Theaterkasse ist jeweils 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet und unter der Rufnummer 02306 104-2434 zu erreichen.

Quelle: Kulturbüro Lünen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis