Energiewechsel

Lemgo: Stadtkämmerer informiert über vorläufiges Jahresergebnis 2014

Pressemeldung vom 24. Februar 2015, 08:35 Uhr

„Sparen hat sich ausgezahlt“

Die Frage: Lohnt sich Sparen und die Konsolidierung der öffentlichen Haushalte? bewegt die große Politik, aber seit Jahren insbesondere auch die Kommunalpolitik. In Lemgo kann Bürgermeister Dr. Reiner Austermann darauf eine klare Antwort geben: „Ja, das Sparen hat sich ausgezahlt!“ Eine Bestätigung dafür legte jetzt 1. Beigeordneter und Stadtkämmerer dem Rat der Alten Hansestadt Lemgo mit einem um 4,8 Mio. € besseren vorläufigen Jahresergebnis für das Jahr 2014 vor.

Hatte die Stadt im Plan für 2014 noch mit einem Defizit von 3,3 Mio. € gerechnet, ergibt sich nach dem vorläufigen Ergebnis jetzt schon ein erkennbarer Überschuss von 1,5 Mio. €. Geld, das dringend benötigt wird um Schulden zurückzuzahlen. „Wir sind dem Ziel gesunder Finanzen wieder ein Stück nähergekommen“, so Bürgermeister Dr. Reiner Austermann mit Blick auf den in 2014 erfolgten Schuldenabbau von fast 4 Mio. €.

Tolkemitt erläuterte eingehend die wesentlichen Finanzströme in 2014 und ging auf die Ertrags- und Aufwandsseite ein. Er legte dar, dass selbst bei Nichtberücksichtigung von positiven Einmaleffekten in 2014 man immer noch 500.000 € besser gegenüber dem Plan abgeschnitten hätte. Das positive Jahresergebnis 2014 nach dem negativen Ergebnis in 2013 hilft der Stadt auch auf Sicht bei ihren Anstrengungen eine Haushaltssicherung, in der sich zwischenzeitlich eine ganze Anzahl anderer Kommunen befinden, zu vermeiden. „Aber wir dürfen in unseren Anstrengungen nicht nachlassen“, so der 1. Beigeordnete mit Verweis auf die erkennbar sehr schwierige Haushaltssituation des Jahres 2015, hervorgerufen im Wesentlichen durch geringere Schlüsselzuweisungen und steigende Sozialausgaben.

Quelle: Alte Hansestadt Lemgo

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis