Energiewechsel

Leverkusen: Leverkusen überraschend anders

Pressemeldung vom 15. Juli 2011, 10:58 Uhr

Oberbürgermeister Buchhorn zieht positive WM-Bilanz

„Leverkusen überraschend anders“ ist der Titel einer neuen Imagekampgange der Leverkusener Wirtschaftsförderung, die in der vergangenen Woche, kurz vor dem letzten von vier WM-Spielen in Leverkusen, präsentiert wurde.

Die Menschen, die während der Frauen-Weltmeisterschaft hier waren, wissen nun schon zum Beginn dieser Kampagne, dass „Leverkusen überraschend anders ist, als dies bisher in vielen Klischees über die junge Stadt am Rhein transportiert wurde. Die FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft hat Bilder über unsere Stadt in alle Welt transportiert, die zeigen, dass Leverkusen einiges zu bieten hat, “ so Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn“, in einer ersten Bilanz nach dem Abschluss der vier WM-Spiele in Leverkusen.

„Mit rund 90.000 Zuschauern bei vier WM-Spielen ohne deutsche Beteiligung, in einem Zeitraum von 12 Tagen und bei nicht immer einfachen Anstoßzeiten, damit können wir hochzufrieden sein;“ so der Oberbürgermeister. Ausdrücklich dankte Reinhard Buchhorn auch den Sponsoren, die für drei Gruppenspiele. Kartenkontingente gekauft und an Schüler, Vereinsmitglieder und auch Ehrenamtler verteilt hatten. „Nicht jeder ist in der Lage, innerhalb von so kurzer Zeit Karten für mehrere Spiele zu finanzieren, daher danke ich den Unternehmen ausdrücklich für dieses Engagement, das dem Fußball sicher auch wieder neue junge Fans zugeführt hat.“ .

Insgesamt fällt das Fazit des Oberbürgermeisters rundum positiv aus: “ Wir haben uns in Leverkusen als guter Gastgeber präsentiert. Gut gefüllte Stadien, eine für Leverkusen angemessene Fanmeile, begeisternde Stimmung bei allen Spielen in und um das Stadion, Menschen aus aller Welt und acht Mannschaften aus vier Erdteilen zu Gast, die sich allesamt nur positiv geäußert haben, damit sind wir in Leverkusen hochzufrieden,““ so der Oberbürgermeister.

Ausdrücklich bedankte sich Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn bei allen Unterstützern und Hilfskräften, den über 300 Volunteers und allen haupt- und ehrenamtlichen Helfern sowie dem Land NRW die Hilfe bei der Realisierung der Frauen-WM in Leverkusen.

„Die breite Basis der Hilfe bei dieser WM und vor allem auch die gute Zusammenarbeit zwischen Bayer 04 Leverkusen, dem WM-Büro und dem Sportpark Leverkusen, der OK-Außenstelle Leverkusen und allen anderen Helfern, haben diesen Erfolg überhaupt erst möglich gemacht und sind gleichzeitig eine tolle Grundlage für weitere Großveranstaltungen in Leverkusen. Ich danke ausdrücklich allen, die zu diesem Erfolg beitragen haben, so der Oberbürgermeister abschließend.

Quelle: Stadt Leverkusen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis