Energiewechsel

Leverkusen: „Schulranzenprojekt“: Leverkusener Tafel unterstützt bedürftige Erstklässler

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 15:54 Uhr

Schirmherr ist Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn

Leverkusen. Nach den Sommerferien beginnt er wieder, der „Ernst des Lebens“: Rund 1500 Leverkusener Kinder werden mit dem Schulbeginn motiviert und gut gerüstet in einer der städtischen Grundschulen fürs Leben lernen. Um auch Kinder bedürftiger Abholer der Tafel mit dem nötigen „Rüstzeug“ auszustatten, startet die Leverkusener Tafel e. V. in diesem Jahr mit großer Verstärkung das sogenannte „Schulranzenprojekt“: 50 neue Tornister, gefüllt mit Federmäppchen, Trinkflaschen etc. werden dann -nach Rücksprache mit der Tafel- ihren Besitzer wechseln und dem ein oder anderen Erstklässler in dieser Stadt den Schuleinstieg erleichtern. Möglich gemacht wird die Aktion durch die Unterstützung von Galeria Kaufhof und des Chempark Leverkusen. Schirmherr der nun neugestalteten Aktion ist Reinhard Buchhorn, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen. „Ich freue mich über dieses großartige soziale Engagement. So wird ein Stück sozialer Integration ermöglicht, das ich bei der Einschulung für besonders wichtig halte. Es wäre nicht schön für die Kinder, mit einem Gefühl von Ausgrenzung in den Schulalltag starten zu müssen,“ so Buchhorn.

Zusätzlich zu den 50 gesponserten Schulranzen sammelt die Galeria Kaufhof Leverkusen auch dieses Jahr wieder fleißig alle Artikel, die ein Erstklässler für seinen Schulranzen benötigt. Start der Aktion in der Galeria Kaufhof ist der 1. Juli 2011. Alle engagierten Kunden und Mitarbeiter können in geübter Praxis die Artikel in einer Sammelbox in der Schreibwarenabteilung im Erdgeschoß einwerfen, damit diese frühzeitig vor Schulbeginn der Leverkusener Tafel e.V. zur Verfügung gestellt werden können.

„Mit dieser Aktion gehen wir einmal mehr auf die Bedürfnisse vieler Abholer unserer Tafel ein, für die die Einschulung eines Kindes eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung darstellt“, erklärt Dr. Adolf Staffe, Leiter der Leverkusener Tafel e.V. „Wir wollen die Freude an der Schule fördern und damit die Freude an der ersten Bildung. Diese Freude ist auch für viele Kinder unserer Abholer ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Eingliederung in unsere Gesellschaft“, sagte Staffe.

Ebenfalls angetan zeigte sich Dr. Ernst Grigat, Leiter des Chempark Leverkusen: „Diese Aktion verdeutlicht einmal mehr, dass wir durch gemeinsames Engagement viel erreichen können. Gerade Bildung ist für die gesellschaftliche und berufliche Entwicklung der Kinder von höchster Bedeutung. Daher freue ich mich, dass wir jungen Menschen mit dem Projekt einen guten Start ins Schulleben ermöglichen können“, so Grigat.

Nicole Weuster, Leiterin der Galeria Kaufhof Leverkusen ergänzt: “ Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr nahezu allen bedürftigen Erstklässlern Unterstützung zukommen lassen können. Die frühzeitige Förderung des Leverkusener Nachwuchses liegt uns sehr am Herzen „.

Die Ausgabe der Schulranzen findet in der Leverkusener Tafel an die vorab informierten bedürftigen Familien der Tafel statt.

Quelle: Stadt Leverkusen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis