Energiewechsel

Lohmar: Elektromobilität zum Anfassen

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 14:53 Uhr

Elektromobilität gilt als zukunftsträchtig und klimaschonend, aber ist sie auch alltagstauglich.
Die rhenag Rheinische Energie AG in Siegburg referiert zum Thema und zeigt die Alltagstauglichkeit anhand Ihres Elektromobils auf – Elektromobilität zum Anfassen und Nachfragen:

Dienstag, den 05. Juli, 19:00 bis 21:00 Uhr

Villa Friedlinde, EG, Bachstraße 12, 53797 Lohmar
Referent: Herr Oliver Weber, Mitarbeiter der rhenag Rheinische

Energie AG in Siegburg

Entgeltfrei – Keine Anmeldung erforderlich.

Zurzeit fahren 36 Elektrofahrzeuge im Rhein-Sieg-Kreis. Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen. Bislang wurden in Deutschland rd. 800 Ladepunkte installiert. Alle großen Hersteller entwickeln derzeit Modelle für die Serienfertigung. Größte Herausforderung dabei ist die Verbesserung der Batterietechnik, um mit größeren Reichweiten bei geringerem Gewicht und Kosten die Alltagstauglichkeit zu verbessern. Voraussetzung für eine breitere Einführung von Elektrofahrzeugen ist ein ausreichend dichtes Ladestellennetz.
Bis Ende des Jahres sollen sieben Ladestationen allein der rhenag in Betrieb sein.

Die Elektromobiliät – eine Zukunftsinvestition / -vision!?

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Meul, Amt für Gebäudewirtschaft und Wirtschaftsförderung montags bis freitags jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 unter Tel.: 02246 15-374 zur Verfügung.

Quelle: Stadt Lohmar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis