Energiewechsel

Lünen: Erweiterung der Parkverbotszonen rund um den Seepark

Pressemeldung vom 11. Juli 2011, 10:24 Uhr

Parkausweise für Anwohner ab 11. Juli erhältlich

Der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung hat in seiner Sitzung am 29.06.2011
beschlossen, die bereits 2009 angedachte „Parkverbotszone Seepark 2“ für die
Lanstroper Straße, Schlegelstraße, Quer-, Ebert- und Wirthstraße
einzurichten. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 15. Juli
abgeschlossen sein. Danach wird der Bereich durch die Verkehrsüberwachung
kontrolliert.

Die Wirtschaftsbetriebe Lünen stellen zurzeit die erforderliche Beschilderung
auf.

Ab Montag, 11. Juli, können für den Bereich die Ausnahmegenehmigungen bei der
Abteilung Verkehrssicherung, Technisches Rathaus, 2. OG, Zimmer 236,
beantragt werden.

Die Ausweise können in der Zeit von montags bis mittwochs, 8:30 bis 12:30 Uhr
und 13:30 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr abgeholt
werden.

Bewohner des Wohngebietes benötigen zur Ausstellung der Parkberechtigung
einen gültigen Personalausweis (ersatzweise bei Neuhinzugezogenen: die
Meldebescheinigung oder die Vorlage des Mietvertrages) und den
Kraftfahrzeugschein. Jeder Bewohner erhält einen auf das jeweilige
Kraftfahrzeugkennzeichen ausgestellten Parkausweis. Darüber hinaus kann je
kennzeichenbezogenem Ausweis ein Besucherausweis beantragt werden.

Die Verwaltungsgebühr nach der Straßenverkehrsordnung beträgt für den
kennzeichenbezogenen Ausweis 10 Euro, für den Besucherausweis 5 Euro.

Bei zusätzlichem Bedarf im Falle von Familienfeiern (wie Geburtstag, Taufe,
kirchliche Feiern usw.) können nach Absprache mit der Verkehrssicherung
Tagesausweise kostenlos beantragt werden.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis