Energiewechsel

Lünen: Facebook-Demonstration – Stadt wertet 72 Wunschzettel der Jugendlichen aus

Pressemeldung vom 30. Juni 2011, 14:18 Uhr

Bürgermeister will Anregungen einzeln prüfen lassen – Erweiterung des
Nachtbus-Angebotes soll diskutiert werden

Lünen. Nach der Facebook-Demonstration auf dem Lüner Marktplatz, zu der eine
Gruppe Jugendlicher am 18. Juni im Internet aufgerufen hatte, will die Stadt
nun die eingegangenen Wunschzettel auswerten. Bei der Veranstaltung hatten
sich Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick und weitere Vertreter der
Stadtspitze und der politischen Parteien dem Dialog mit den Jugendlichen
aktiv gestellt und Wunschzettel verteilt, auf der die
Veranstaltungsteilnehmer ihre Wünsche an die Stadt konkret formulieren
konnten. Insgesamt sind 72 Wunschzettel eingegangen.

„Wir nehmen die Anregungen der Jugendlichen ernst“, sagt Bürgermeister
Stodollick. „Deshalb werden wir die Wünsche nun einzeln sichten und prüfen,
wo wir trotz der angespannten Haushaltslage konkret etwas im Jugendbereich
verbessern können.“

Auf der Wunschliste der Jugendlichen steht u.a. die Erweiterung des
Nachtbus-Angebotes. Hier hat die Stadtverwaltung bereits erste Gespräche mit
der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) aufgenommen. In einem zweiten
Schritt sollen nun die Kosten für das erweiterte Angebot ermittelt werden.
Danach soll der Vorschlag der Jugendlichen im Fachausschuss diskutiert und
entschieden werden.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis