Energiewechsel

Lünen: Geänderter Geltungsbereich zum verkaufsoffenen Sonntag am 2. April

Pressemeldung vom 28. März 2017, 16:26 Uhr

Am Sonntag, dem 2. April findet in der Lüner Innenstadt das Stadtumbaufest, organisiert von der Stadt Lünen, statt. Zugleich lädt der City Ring im Bereich der Innenstadt, Schwerpunkt Fußgängerzone Lange Straße und Münsterstraße sowie verkehrsberuhigter Bereich der Münsterstraße, zum ersten verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres ein. Die Geschäfte in der Innenstadt sind aus diesem Anlass in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Abweichend von den Sonntagsöffnungen der vergangenen Jahre erstreckt sich der Geltungsbereich der Sonntagsöffnung nicht mehr auf die kompletten Stadtteile Lünen-Mitte und Lünen-Altlünen. Die Öffnung ist nur im engeren Innenstadtbereich, eingegrenzt durch die Straßen Graf-Adolf-Straße, Cappenberger Straße, Kurt-Schumacher-Straße, Neuberinstraße, Pfarrer-Bremer-Straße, Wallgang sowie Bäckerstraße erlaubt.

Die Stadt Lünen trägt hiermit der aktuellen Rechtsprechung zur Ladenöffnung an Sonntagen Rechnung. Hiernach dürfen Sonntagsöffnungen nur in unmittelbarer räumlicher Nähe zu bedeutenden Veranstaltungen genehmigt werden (hier: Stadtumbaufest). Die Einhaltung der Regelung wird kontrolliert. Nicht betroffen sind die Geschäfte, die aufgrund anderweitiger Regelungen des Ladenöffnungsgesetzes ohnehin an Sonntagen geöffnet sein dürfen.

Wie bereits in Ausgabe 8/2017 des städtischen Amtsblattes vom 15. März bekannt gemacht, können Verstöße gegen die vorgenannte Regelung mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 500 Euro geahndet werden.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis