Energiewechsel

Lünen: Preisverleihung für „Mein Lünen!“-Gewinnspiel

Pressemeldung vom 2. Juli 2015, 12:50 Uhr

Lünen. „Was ist immer ein Gewinn?“ – auf diese Frage gab es für eine Gruppe von Lünerinnen und Lünern eine ganz klare Antwort: Mein Lünen!

Auf Einladung von Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick fand am Mittwoch, 1. Juli, die Preisübergabe zum „Mein Lünen!“-Gewinnspiel statt. Das Los hatte entschieden. Unter den zahlreichen Fotoeinsendungen wurden fünf Hauptgewinne vergeben.

Mit den Preisen können die Gewinner „Mein Lünen entdecken“. So erhielten die St.-Marien-Quilter einen Gutschein für eine „Nachtwächtertour“. Über je zwei Theatergutscheine freuten sich Annegret Kunke und ihre Freundin Hildegard Schlüter sowie Irina und Carsten Link. Birgit Gausmann und ihre Damen-Sportgruppe des Sportvereins Preußen Lünen e.V. haben einen Gutschein für die Stadtführung „Altes Quartier“ gewonnen. Klaus Trencsik hatte ein Foto von einem Handwerker vor der Hertie-Baustelle gemacht und kann seine Hobbyfotografie nun bei einem Segelflug über Lünen ausüben.

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick freute sich über die große Resonanz zur Stadtkampagne und beglückwünschte die Teilnehmer: „Sie gehören zu den ersten »Mutigen«, die die Chance genutzt haben, sich offiziell zu Lünen zu bekennen, in dem Sie Ihr ganz persönliches Lünen gezeigt haben.“ Getreu dem Motto „Lünen zeigt Gesicht“ war und ist es das erklärte Ziel, deutlich zu machen, wie attraktiv und lebenswert die Lippestadt ist.

Astrid Linn, Fachreferatsleiterin Stadtentwicklung und Stadtmarketing sagte: „Ich bin bei der Aktion jeden Tag richtig gespannt gewesen, wer sich beteiligt.“ Ob Kinder, Familien oder Vereine – sie alle haben zur Stärkung des WIR-Gefühls mitgemacht. „Wir haben mitgemacht, weil wir zeigen wollen, dass Lünen aktive Sportvereine hat“, so Birgit Gausmann. Die Damengruppe hat das Lünen-„L“ bereits fleißig im Freundes- und Bekanntenkreis geteilt. Für Bea Galler, Organisatorin der Damengruppe „St.-Marien-Quilter“, war es sprichwörtlich eine Herzensangelegenheit sich an der Aktion zu beteiligen: „Wir nähen ehrenamtlich besondere Herzkissen mit verlängerten »Ohren« für die Brustkrebspatientinnen des Brustzentrums im St.-Marien-Hospital. Wir sind mit Herz und Seele dabei und engagieren uns gern für »unser« Lünen. Darauf wollten wir aufmerksam machen.“

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis