Energiewechsel

Lünen: Sonntagsführung – 100 Jahre Stadtgeschichte

Pressemeldung vom 27. August 2015, 10:20 Uhr

Lünen. Spannender Rückblick auf 100 Jahre Stadtgeschichte: Die nächste Sonntagsführung für Jedermann findet am 6. September statt. Gästeführerin Kirsten-Diana Freiberg nimmt interessierte Bürgerinnen und Bürger mit auf einen Streifzug durch die letzten 100 Jahre der südlichen Innenstadt.

Der Spaziergang führt vom Spormeckerplatz durch die Holtgrevenstraße bis hin zum Empfangsraum Lange Straße. Die Teilnehmer erfahren dabei viel Wissenswertes aus diesem Bereich der Lüner Stadtgeschichte. So informiert Freiberg unter anderem über die Geschichte der Justiz im Lüner Raum und über das 1912 baulich errichtete Amtsgericht, wo sich einst das Progymnasium und das Viktoriahaus (später Parkhotel) befanden.

Die Teilnehmer der Führung sind zudem eingeladen, die 1904 im neugotischen Baustil geweihte Herz-Jesu-Kirche zu besichtigen, die bis heute über das größte Geläut der Lüner Kirchen verfügt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bedeutung der Kunstwerke sowie Erläuterungen über die Hintergründe für die Veränderung der Innenausstattung, die im Laufe der Zeit vorgenommen wurden.

Es schließt sich eine Außenbesichtigung der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die spannende Historie des Schulbaus und die damaligen Gedankengänge des bekannten Architekten Hans Scharoun, der unter anderem die Berliner Philharmonie und das Kasseler Staatstheater entworfen hat. Das Bauwerk spiegelt die Verbindung zwischen dem pädagogischen Konzept und der Schularchitektur der Nachkriegszeit in ganz besonderer Weise wider. Die Stadtführung endet im neu gestalteten südlichen Teil der Langen Straße.

Interessierte Teilnehmer treffen sich um 15 Uhr auf dem Kirchplatz vor der Herz-Jesu-Kirche, Lange Straße. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Teilnehmer. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Führung teil.

Die letzte Sonntagsführung in diesem Jahr findet am 4. Oktober statt.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis